lifePR
Pressemitteilung BoxID: 298244 (Allgemeiner Deutscher Automobil-Club e.V (ADAC e.V.))
  • Allgemeiner Deutscher Automobil-Club e.V (ADAC e.V.)
  • Hansastraße 19
  • 80686 München
  • http://www.adac.de
  • Ansprechpartner
  • Lars Soutschka
  • +49 (89) 7676-6936

ADAC präsentiert 2012 ein umfangreiches Motorsport-Programm

Aus der Breite in die Spitze

(lifePR) (München, ) Von der Nachwuchsförderung schon der ganz jungen Jahrgänge bis hin zum Spitzensport der Weltmeister, von staubigen Motocross- und Rallye-Pisten bis hin zu spritzigen Motorbootrennen, vom Automobilslalom als Wochenendbeschäftigung ambitionierter Amateure bis zur ADAC SportGala und Motorsport als gesellschaftliches Ereignis - der ADAC deckt die ganze Bandbreite dieses faszinierenden Sports ab.

Und das ist keine Überraschung: Der Club betreibt bereits seit über 100 Jahren Motorsport. Er war also schon in der Frühzeit dieser Sportart mit dabei. Damals standen noch die Zuverlässigkeit der Autos und Motorräder sowie das Orientierungsvermögen von Fahrern und Beifahrern im Mittelpunkt. Heute organisiert der zweitgrößte Automobilclub der Welt gemeinsam mit seinen Regional- und Ortsclubs jährlich rund 3 400 Motorsportveranstaltungen mit Motorrädern, Formelfahrzeugen, Tourenwagen oder Rallyeautos sowie Motorbooten in ganz Deutschland.

Die Höhepunkte im Kalender sind die Top-Veranstaltungen: der Motorrad-Grand-Prix von Deutschland vom 06. bis 08. Juli 2012 auf dem Sachsenring und die ADAC Rallye Deutschland, ein Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft, vom 23. bis 26. August 2012 rund um Trier, die in diesem Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum feiert. Oder auch der vom ADAC Mittelrhein veranstaltete ADAC Truck-Grand-Prix vom 13. bis 15. Juli 2012 auf dem Nürburgring als Lauf zur Europameisterschaft. Alle zogen und ziehen regelmäßig über 200 000 Zuschauer an. Damit gehören sie seit Jahren zu den publikumsträchtigsten Sportveranstaltungen in Deutschland.

Weitere vom ADAC veranstaltete Weltmeisterschaftsläufe in Deutschland sind bei den Motorrädern der WM-Lauf im Motocross am 22./23. September 2012 in Teutschenthal und die Rennen zur Superbike-WM am 8./9. September 2012 auf dem Nürburgring. Bei den Automobilen zählen auch die DTM, deren Partner der ADAC seit über zehn Jahren ist, und deren sechs Rennen in Deutschland alle von ADAC Clubs sportlich ausgerichtet werden, und das ADAC 24-Stunden-Rennen vom 17. bis 20. Mai 2012 auf dem Nürburgring zu den Höhepunkten.

Seit Jahrzehnten ist das vom ADAC verfolgte Credo: Kein Spitzensport ohne eine solide Basis in der Breite und vor allem in der Nachwuchsförderung. Das ADAC GT Masters, die Liga der Supersportwagen der GT3-Kategorie, ist Privatfahrern und -teams vorbehalten. Mit der Rekordzahl von über 40 Fahrzeugen von 13 verschiedenen Herstellern ist die Serie das Highlight des ADAC Masters Weekend. In dieser Veranstaltungsreihe findet auch der Formel-Nachwuchs im ADAC Formel Masters sowie im ATS Formel-3-Cup eine professionelle Bühne, um sich weiter zu entwickeln. Außerdem treten hier die ADAC PROCAR Serie, die "zweite Liga" der Tourenwagen, sowie die MINI Trophy an.

Talentschulen des ADAC sind das ADAC Kart Masters oder der ADAC Rallye Junior Cup, der im Rahmen des ADAC Rallye Masters, der teilnehmerstärksten deutschen Rallyeserie, antritt. Das ADAC Rallye Masters präsentiert sich 2012 mit sechs Vorläufen und zwei Endläufen.

Für Motorrad-Einsteiger bietet sich der ADAC Pocket Bike Cup, der ADAC Mini Bike Cup und der ADAC Junior Cup an. Motocross-Talenten steht der ADAC MX Junior Cup und der ADAC MX Youngster Cup offen. Beide Serien gehören zum ADAC MX Masters, mit dem der ADAC den Motocross-Sport auf nationaler Ebene nachhaltig beleben konnte. Bester Beweis für den Erfolg dieser Arbeit ist Ken Roczen, der aus der ADAC Nachwuchsförderung kommt und 2011 im Alter von 17 Jahren erster deutscher Motocross-Weltmeister seit 1968 wurde.

Darüber hinaus veranstaltet der ADAC unter anderem Automobilslaloms, Bergrennen, Auto- und Rallycross. Auf dem Wasser sind der MSG ADAC Motorboot-Cup und das ADAC Motorboot Masters - für Ein- und Aufsteiger - zuhause.

Nicht an eine bestimmte Rennserie gebunden ist die Arbeit der 1998 gegründeten ADAC Stiftung Sport. Sie engagiert sich in den Bereichen Nachwuchsförderung und Sicherheit. 29 Talente aus dem Zwei- und Vierradbereich, die in speziellen Sichtungen mit steigenden Anforderungen ausgewählt wurden, werden 2012 von der ADAC Stiftung Sport unterstützt. Unter vielen anderen gehören auch der zweimalige Weltmeister Sebastian Vettel und seine Formel-1-Kollegen Timo Glock und Nico Hülkenberg sowie auch der amtierende Motocross-Weltmeister Ken Roczen zu den Fahrern, die von der ADAC Stiftung Sport erfolgreich gefördert wurden. Außerdem unterstützt die Stiftung Amateur-Sportler und ihre Familien nach schweren Unfällen sowie die Sicherheit im Motorsport.

Aber der ADAC bewegt sich auch auf anderem Parkett sehr erfolgreich: Glanzvoller Höhepunkt und Abschluss der Motorsportsaison ist alljährlich die ADAC SportGala. Prominente Gäste aus Sport, Politik, Wirtschaft und Show-Business lassen dort das Motorsport-Jahr festlich ausklingen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht dabei vor allem die Preisverleihung für die ADAC Motorsportler des Jahres. Erfolgreiche und verdiente Motorsportler erhalten in diesem Rahmen die begehrte Trophäe, einen Christophorus aus Nymphenburger Porzellan, die in der Szene als "Oscar des deutschen Motorsports" bezeichnet wird.

Ein wichtiger Treffpunkt für alle Motorsportler und Automobilisten wird auch in diesem Jahr wieder der Stand des ADAC Motorsports auf der Essen Motor Show vom 1. bis 9. Dezember 2012 sein. Seit über 20 Jahren ist der ADAC ideeller Träger dieser Messe in Essen. Der Club nutzt diese Gelegenheit, um seine motorsportlichen Aktivitäten im Breiten, Jugend- und Spitzensport darzustellen.