Sonntag, 19. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 139814

ADAC: Diesel ist zu teuer

Kraftstoffpreise / Höchster Preis seit 14 Monaten

(lifePR) (München, ) Der Preis für Dieselkraftstoff ist innerhalb von vier Tagen um knapp sieben Cent gestiegen. Damit kostet Diesel derzeit im bundesweiten Schnitt 1,178 Euro je Liter, dies ist der höchste Stand seit 14 Monaten. Nach Ansicht des ADAC ist dieser Preissprung überzogen und auch durch den aktuellen Ölpreis nicht zu rechtfertigen. Rohöl der Nordseesorte Brent kostet - nach einem Preisanstieg zu Wochenbeginn um rund eineinhalb Dollar - derzeit knapp 81 Dollar je Barrel. Zur Verteuerung dürfte die gestiegene Heizölnachfrage beigetragen haben, allerdings spielt nach Ansicht des ADAC auch ein Mitnahmeeffekt der Mineralölkonzerne angesichts des Ferienrückreiseverkehrs eine wichtige Rolle.

Benzin kostet aktuell 1,360 Euro je Liter und ist damit leicht zu hoch. Die Differenz zwischen den beiden Kraftstoffsorten hat sich auf 18 Cent verringert, das sind vier Cent weniger als der steuerliche Unterschied in Höhe von 22 Cent. Ausführliche Informationen über die aktuellen Kraftstoffpreise bietet der ADAC unter www.adac.de/tanken.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

MietwagenCheck erhält Deutschen Servicepreis 2017

, Mobile & Verkehr, MietwagenCheck

Unternehmen, die Ihren Kunden den besten Service bieten, wurden am Dienstagabend in Berlin vom Nachrichtensender n-tv und dem deutschen Institut...

Pirelli Deutschland: Wirkungsvolle Unterstützung für strategische Partner im freien Reifenhandel

, Mobile & Verkehr, Pirelli Deutschland GmbH

Mit zwei erfolgreichen Veranstaltungen in Oberursel starteten die Pirelli Deutschland GmbH und ihre strategischen Partner aus dem freien Reifenfachhandel...

Dobrindt: A 7 wird mit privater Beteiligung weiter ausgebaut

, Mobile & Verkehr, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Heute wurde das europaweite Vergabeverfahren für das ÖPP-Projekt auf der A 7 zwischen Göttingen und Bockenem beendet. Zuständige Vergabestelle...

Disclaimer