"Besser gestreift statt kleinkariert" - Schönhauser Allee Arcaden starten Modernisierungsarbeiten mit charmanter Zebra-Kampagne und 20 Wochen Aktionsprogramm

(lifePR) ( Düsseldorf, )
Am 17. Mai 2019 startet ‒ begleitend zu vielfältigen Modernisierungsmaßnahmen ‒ ein 20-wöchiges Aktionsprogramm in den Schönhauser Allee Arcaden im Herzen des Prenzlauer Bergs.  Der Fokus liegt diesmal nicht so sehr auf Optik und zeitgemäßem Design; vielmehr steht der Service im Vordergrund: Neue Sanitäranlagen, kostenlose Schließfächer für Kunden, mehr Fahrradständer und sogar abschließbare Fahrradboxen werden bis zum Oktober 2019 installiert und eröffnet. 

„Der Kiez verändert sich; so wird beispielsweise daran gearbeitet, die Schönhauser Allee für Fahrradfahrer attraktiver zu gestalten. Darum schaffen wir Platz für mehr Räder und Sicherheit für besonders teure Stücke“, sagt Luisa Lorentz-Leder, Centermanagerin der Schönhauser Allee Arcaden.

Das Center befindet sich seit 20 Jahren in den Händen von Privatanlegern, genauer gesagt im Besitz des „Bayernfonds Schönhauser Allee Arcaden“, einem Immobilienfonds der Real I.S. für Privatanleger. Durch kontinuierliche Modernisierungs- und Vitalisierungsmaßnahmen wird die Attraktivität des Centers für die Bewohner des Kiezes stetig erhöht, so auch in 2019. Betreiber des Centers ist Unibail-Rodamco-Westfield.

Um die Kunden mitzunehmen auf diesem 20 Wochen andauernden Weg in die Zukunft des nunmehr seit 20 Jahren bestehenden Centers wurde eine eigene Kommunikationskampagne entwickelt. Gesicht der Kampagne ist jedoch nicht irgendein Model ‒ ein charmantes Zebra ziert die Visuals und lädt die Besucher der Schönhauser Allee Arcaden zum Mitmachen ein.

Zahlreiche Workshops, Gewinnspiele und Rabattaktionen prägen das 20-wöchige Aktionsprogramm von Mai bis Oktober 2019. Kunden und deren Kinder können Blumengestecke kreieren, Vogelrestaurants bauen, Wandkränze herstellen und die persönlichen Origami- und Makramee-Fähigkeiten verbessern – alles selbstverständlich unter professioneller Anleitung.  

Ein besonderes Highlight ist das Start-Wochenende ab dem 17. Mai. In einer „Augmented-Reality-Photobooth“ können Fotos, animated GIFs, Videos und Boomerangs im Safari-Style erstellt werden, um diese dann in den sozialen Medien zu teilen. Den Gewinnerinnen und Gewinnern des „Fütter das Zebra!“-Gewinnspiels winken für ein Jahr die Zündschlüssel von drei Original Vespa-Rollern im exklusiven Zebra-Design und viele weitere Preise.

Das vollständige Programm und die Teilnahmebedingungen für alle Aktionen sind auf schoenhauser-allee-arcaden.de nachzulesen.

Über Real I.S.:

Die Real I.S. Gruppe ist seit mehr als 25 Jahren der auf Immobilieninvestments spezialisierte Fondsdienstleister der BayernLB. Das Verbundunternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe zählt zu den führenden Asset-Managern am deutschen Markt. Neben Alternativen Investmentfonds (Spezial-AIF und geschlossenen Publikums-AIF) umfasst das Produkt- und Dienstleistungsangebot individuelle Fondslösungen, Club-Deals und Joint Ventures. Das Unternehmen hat über rd. 8,7 Milliarden Euro Assets under Management. Die Real I.S. Gruppe verfügt über zwei lizenzierte Kapitalverwaltungsgesellschaften (KVGs) nach KAGB und Tochtergesellschaften bzw. Niederlassungen in Frankreich, Luxemburg, Spanien, den Niederlanden und Australien. Weitere Informationen unter www.realisag.de

Über Unibail-Rodamco-Westfield:

Unibail-Rodamco-Westfield ist der weltweit führende Entwickler und Betreiber von „Flagship Shopping Destinations“ mit einem Portfolio im Wert von 65,2 Milliarden Euro (Stand: 31. Dezember 2018), davon 87 % in Handelsimmobilien, 6 % in Büroflächen, 5 % in Tagungs- und Ausstellungszentren und 2 % in Dienstleistungsbereichen. Die Gruppe hält 92 Shoppingcenter, die sie selbst betreibt. Darunter befinden sich 55 Flagship Center in den dynamischsten Städten Europas und der USA. Insgesamt ziehen die Center jährlich rund 1,2 Milliarden Besucher an. Aktiv auf zwei Kontinenten in 12 Ländern, bietet Unibail-Rodamco-Westfield eine einmalige Plattform für Retailer und Marken-Events sowie einzigartige und stetig neu entwickelte Kundenerlebnisse. In Deutschland betreibt die Gruppe aktuell 26 Shoppingcenter, davon neun im eigenen Portfolio.

Mit 3.700 hochqualifizierten Mitarbeitern, herausragendem fachlichen Know-how und einer beispiellosen Erfolgsbilanz positioniert sich Unibail-Rodamco-Westfield für eine überlegene Wertschöpfung und die Entwicklung von Projekten auf Weltklasseniveau. Die Gruppe verfügt über die branchenweit größte Development-Pipeline mit einem Gesamtvolumen von 11,9 Milliarden Euro.

Ein unverwechselbares Profil gibt sich Unibail-Rodamco-Westfield mit der „Better Places 2030“-Agenda, deren Ziel es ist, Orte zu schaffen, die höchste Umweltstandards berücksichtigen und zur Entwicklung besserer Städte beitragen.

Unibail-Rodamco-Westfield ist an den Börsen Euronext Amsterdam und Euronext Paris (Euronext Ticker: URW) gelistet. Eine Zweitnotiz wurde in Australien durch „Chess Depositary Interests“ eingerichtet. Die Gruppe genießt ein Rating in der A-Kategorie bei Standard & Poor’s und in der A2-Kategorie bei Moody’s.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.urw.com

Besuchen Sie unsere Medien-Bibliothek unter: https://mediacentre.urw.com

Folgen Sie uns auf Twitter @urw_group, Linkedin @Unibail-Rodamco-Westfield und Instagram @urw_group
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.