Sonntag, 22. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 324880

In drei Monaten ist es soweit - Ende September startet zum neunten Mal die Internationale Fachmesse für Cine Equipment und Technologie

130 Aussteller haben sich bereits fest angemeldet / cinec - Internationale Fachmesse für Cine Equipment und Technologie, 22. bis 24. September 2012, M,O,C, München

München, (lifePR) - Drei Monate vor Beginn der cinec 2012, die von 22.-24. September stattfindet, ist eine Halle im Münchner MOC bereits voll ausgebucht und das Interesse an der im zweijährigen Turnus stattfindenden Filmtechnikmesse ungebrochen. "Wir freuen uns, auch bei der 9. cinec wieder ein ausgezeichnetes internationales Ausstellerfeld mit hochaktuellem Messeangebot bieten zu können!", sagt Angelika Albrecht, die Geschäftsführerin des Veranstalters Albrecht GmbH.

Die cinec ist ein unverzichtbarer Branchentreffpunkt für alle, die sich professionell mit dem bewegten Bild beschäftigen und zeigt bewährte und neueste Entwicklungen in den Bereichen Kameratechnik, Camera Support/Grip, Licht, Ton, Postproduktion, Stereo 3D, Archivierung, Datenmanagement, Ausstattung, Zubehör und produktionsnahe Dienstleistungen.

Begleitet wird die Ausstellung vom Rahmenprogramm mit dem Leitthema "The Future of Cinematography" und dem diesjährigen Schwerpunkt der Bildqualität in Film und Fernsehen. Der Startschuss fällt bereits am Vortag im ARRI-Kino mit Screenings und Vorträgen. Aufgezeigt werden Tendenzen in der Forschung und Auswirkungen auf die tägliche Arbeit an der Kamera und die Nachbearbeitung. Ist die hohe Auflösung der richtige Weg oder bringt erhöhte Bildfrequenz den richtigen Kick? Wie viel Farbe braucht das Bild, welche Verbesserungen sind möglich und bringen auch beim Zuschauer einen Erfolg?

Am Samstag im MOC steht der Status Quo bei Stereo 3D im Mittelpunkt - drei außergewöhnliche 3D-Produktionen zeigen, wie Mut zum Risiko, kreatives Arbeiten und präziser Einsatz modernster Technik zu eindrucksvollen Ergebnissen führt.

Alles LED? Der Sonntag gehört u. a. dem Licht im Film und den neuesten Entwicklungen der LED-Technik. Zum Thema Kosten und Finanzierung zeigt ein geplanter Workshop zur Entwicklung eines optimalen Workflows: Vorbereitung spart Geld.

Der Montag gibt einen Ausblick auf die Veränderungen der Produktion und Distribution in einer digitalen Gesellschaft, die Neuausrichtung von Produktionen und Formate der Zukunft.

Ein Höhepunkt der cinec wird wieder die Verleihung der cinecAwards sein. Sie werden von der Interessensgemeinschaft CineTechnik Bayern e.V. (CTB, ehemals FGF - Fördergemeinschaft Filmtechnik Bayern e.V) für herausragende und innovative Leistungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Filmtechnik vergeben. Teilnahmeberechtigt sind alle Aussteller und Mitaussteller der cinec 2012, die Bewerbung um die begehrten Trophäen ist auf www.cinec.de möglich.

FachbesucherInnen können sich bereits jetzt auf der Website www.cinec.de registrieren. Wer sich bis 15. September registriert, erhält vor Ort die Tageskarte zu einem ermäßigten Preis.

Sehen Sie selbst - vom 22. bis 24. September 2012 im MOC Veranstaltungscenter in München.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Rumänien: ADRA leistet Unterstützung für Betroffene von Hochwasser

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Anfang Juli waren die Hauptstadt Bukarest und mehrere Orte in 20 Landkreisen in Rumänien von starken Regenfällen und Hochwasser betroffen. Die...

Baden und Württemberg 1918/1919

, Medien & Kommunikation, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Die Novemberrevolution von 1918 und die Etablierung der ersten Demokratie in Deutschland aus landesgeschichtliche­r Perspektive - damit beschäftigt...

Tina-Turner-Fieber in Tallin, ein Held in Schwierigkeiten und die Flamme von Konstanz - Fünf E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Recht abenteuerlich geht es in den insgesamt fünf Deals der Woche zu, die im E-Book-Shop www.edition-digital.de jeweils eine Woche lang (Freitag,...

Disclaimer