Freitag, 15. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 302770

Reiff Technische Produkte wächst kontinuierlich weiter

Reutlingen, (lifePR) - Reiff Technische Produkte blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2011 zurück. Mit der Eröffnung des ersten Tochterunternehmens in China wächst der Technische Händler auch über die europäischen Grenzen hinaus.

Nach einem erfreulichen Jahr 2010 profitierte Reiff Technische Produkte 2011 in seinem Stammgebiet in hohem Maße von der starken Konjunktur in Baden-Württemberg. Hauptabnehmergruppen sind Maschinenbau (+19 Prozent) und Fahrzeugbau (+10 Prozent). Darüber hinaus trugen neue Produktlinien zur Umsatzsteigerung bei. Insgesamt stieg der Umsatz für den Geschäftsbereich Technischer Handel um über 16 Prozent auf fast 140 Millionen Euro.

Unter dem Titel "KSLplus" wurde ein Programm zur Optimierung der Kundenbetreuung gestartet. Das auf Kundengruppen ausgerichtete Betreuungskonzept wird einen schnelleren und zielgerichteteren Umgang mit Kunden ermöglichen und die Kundenbetreuung so nachhaltig optimieren.

Auch im Online-Bereich konnten Verbesserungen erzielt werden. Die Zahl elektronischer Kundenanbindungen und die Zugriffe auf den Online-Shop nahmen stark zu und die erste App wurde erfolgreich installiert. Die App ermöglicht anhand einer Umrechnungstabelle, physikalische und geometrische Größen bequem und schnell umzurechnen. In Zukunft werden weitere Apps folgen. Auch die Nachfrage nach Dienstleistungen wie Baugruppenmontage, Kanbanbelieferung und eigene Be- und Verarbeitung stieg erheblich an.

Von den Benelux-Staaten bis China: die Tochterunternehmen

Die Tochtergesellschaft Kremer baute 2011 vor allem seine Online-Präsenz weiter aus und erweiterte das Angebot um einen Dichtungsshop. Kremer steigerte den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 6 Prozent.

Auch Roller wuchs 2011 und eröffnete im September eine neue Verkaufsniederlassung in Charleroi, Belgien. Die Niederlassung wird von Luxemburg aus gesteuert und beliefert. Die Aussichten auf dem belgischen Markt sind für Reiff Technische Produkte sehr gut. Durch die neue Niederlassung in Belgien sollen die Aktivitäten in Wallonien weiter ausgebaut werden. Das Jahr 2011 verlief für Roller sehr positiv. Der Umsatz konnte um 15 Prozent auf 13,5 Millionen Euro gesteigert werden.

Nach einem Genehmigungsmarathon konnte am 1. November 2011 die erste Tochtergesellschaft in Shanghai, die Reiff Technical Products Shanghai Ltd., gegründet werden. Die Unternehmensgründung war für Reiff Technische Produkte das bedeutendste Ereignis des Jahres. Vor allen Dingen die Versorgung deutscher Firmen steht hier im Fokus. Immerhin gibt es alleine in der Großregion Shanghai 3.500 deutsche Firmen und über 7.000 in ganz China. Reiff Technische Produkte Shanghai Ltd. wird den europäischen Kunden zum einen die Beschaffung von Gleichteilen aus Europa für ihre Fertigungsstätten in China erleichtern. Zum anderen werden neue Einkaufsquellen für das Stammhaus in Asien und Geschäfte vor Ort ausgebaut. General Manager Yi Han betreut gemeinsam mit fünf weiteren Mitarbeitern in den Bereichen Vertrieb, Logistik und Sachbearbeitung die Kunden in China. Als Lieferpartner der deutschen Investitionsgüterindustrie mit Produkten der Antriebs-, Dichtungs- und Schlauchtechnik sowie allgemeine Gummi- und Kunststoffprodukte verbesserte Reiff damit seine strategische Position.

Expansion, Ausbau und Optimierung: Ausblick 2012

Reiff Technische Produkte erwartet im Laufe des Jahres eine leichte Konjunkturabschwächung, ist aber dennoch verhalten optimistisch und geht von einem Umsatzzuwachs von 3 bis 4 Prozent aus. Für das kommende Jahr sind erhebliche Investitionen geplant. Der Ausbau der Logistikkapazitäten und die Geschäfts-Expansion werden hier vorrangig sein. Sowohl die Räumlichkeiten in Chemnitz als auch in Wächsterbach werden ausgebaut.

Während Kremer in Zukunft vor allen Dingen die Online-Vertriebsaktivitäten steigern möchte, konzentriert sich Roller auf innovative Logistik- und Lieferlösungen für die Kunden in Luxemburg und am neuen Standort in Belgien.

Ein wichtiges Ereignis wird Mitte des Jahres stattfinden: Die Neuauflage des Gesamtkatalogs wird veröffentlicht. Der Katalog ist seit Jahren überaus erfolgreich und wird 2012 erstmals als sogenannter Hybrid-Katalog erscheinen. Neben einer französischen und englischen PDF-Version des Katalogs wird Roller auch eine gedruckte, französische Fassung auf den Markt bringen.

2012 werden außerdem neue Arbeitsplätze geschaffen werden und die standardisierten und automatisierten Abläufe in den Geschäftsprozessen werden weiter entwickelt. Auch die Baugruppen-Kompetenz wird wie in den Jahren zuvor weiter ausgestaltet und entwickelt. Mittlerweile liefert Reiff Technische Produkte fast 150 verschiedene Baugruppen von kleinen Serien bis zu Serien mit mehreren 100.000 Stück. Darüber hinaus organisiert der Technische Händler auch die Logistik und Verpackung der Baugruppen.

In den kommenden Jahren wird das Zusammenwachsen der Märkte immer mehr an Bedeutung gewinnen. Die Gründung der Tochtergesellschaft in China ist hier nur ein erster erfolgreicher Schritt. Die Erweiterung neuer Produktsegmente, die Übernahme von Branchenunternehmen sowie die Ausweitung der internationalen Tätigkeiten sind weitere Schritte, die in Zukunft folgen werden.

Albert Reiff GmbH + Co. KG.

Reiff Technische Produkte gehört zur Reutlinger Reiff-Gruppe. Als Partner in der Erstausrüstung und dem Betriebsmittelbedarf ist Reiff Technische Produkte auf Teilelieferungen sowie die Weiterverarbeitung und Lieferung von kompletten Baugruppen spezialisiert. Vorrangig bedient das Unternehmen den Maschinen- und Apparatebau, hat aber auch namhafte Kunden in den Branchen: Lebensmittel, Getränke, neue Energien, Fahrzeugbau und Mobilität. Moderne Logistik und maximale Warenverfügbarkeit zeichnen das Unternehmen aus. Reiff Technische Produkte beschäftigt an neun Standorten in Deutschland, zwei weiteren Standorten in Europa und dem Standort in China rund 450 Mitarbeiter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

HanseMerkur fördert Nachwuchs in der Touristik

, Finanzen & Versicherungen, HanseMerkur Versicherungsgruppe

Der Fachkräftemangel ist eine der größten Herausforderungen in der Touristik. Hier sieht sich die HanseMerkur Reiseversicherung AG (HMR) getreu...

Die Welt wird reicher – Deutsche sparen sich arm

, Finanzen & Versicherungen, Itzehoer Aktien Club GbR

Die Welt wird immer reicher. So das Ergebnis des „Globalen Wohlstands Reports“, der jährlich über die weltweite Vermögensentwicklung berichtet....

Berufsunfähigkeitsversicherung: Drei Tipps, wie Sie Beiträge sparen können

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Eine Berufsunfähigkeitsve­rsicherung (BU) zählt zu den wichtigsten Versicherungen. Wie man den Beitragsaufwand dafür möglichst gering halten...

Disclaimer