Samstag, 21. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 159034

Jahrringforschung an Hölzern und Klimadiskussion

Tagung an der Universität Freiburg

Freiburg, (lifePR) - Die Jahrringforschung an Hölzern findet in vielerlei Disziplinen Anwendung. Sie liefert einen wichtigen Beitrag für die Rekonstruktion vergangener Klimaperioden und analysiert den Einfluss von Umweltveränderungen auf das Baumwachstum. Sie kann deshalb einen wichtigen Beitrag zur aktuellen Klimadiskussion leisten. Aber auch die Datierung von archäologischen Funden ist ein Bereich, in dem die Jahrringforschung Verwendung findet. Die Jahrestagung der Gesellschaft für Jahrringforschung e.V. "TRACE" (Tree Rings in Archeology, Climatology and Ecology) findet vom 22. bis 25. April 2010 in Freiburg statt und wird vom Institut für Waldwachstum der Fakultät für Forst- und Umweltwissenschaften der Universität Freiburg organisiert.

Klimaveränderungen und ihre Folgen für Wälder bilden den Schwerpunkt der diesjährigen Tagung, zu der mehr als 100 Gäste erwartet werden. Sie bietet ein Diskussionsforum und eine Kommunikationsplattform für internationale Arbeitsgruppen und dient nicht zuletzt auch der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Durch die Teilnahme führender Experten in den Bereichen Archäologie, Klimatologie und Waldökologie wird nicht nur ein hohes wissenschaftliches Niveau ermöglicht, sondern auch der transdisziplinäre Gedankenaustausch gefördert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frauenpower beim Landesentscheid der Maler und Lackierer in Mannheim

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Angereist kamen sie aus Calw, Munderkingen und Tauberbischofsheim, aber auch aus Waghäusel, Heidelberg oder Ladenburg: und alle wollten sie gewinnen....

#ArbeitsmarktSachsen - Positive Aussichten auf 2018

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die stabile Konjunktur führt auch im kommenden Jahr zu einer weiterhin positiven Entwicklung auf dem sächsischen Arbeitsmarkt. Das geht aus der...

Praxisorientierte Ausbildung von Fachkräften für die Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung Brandenburgs

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Am 5. Oktober 2017 besuchte Andrea Kubath, Referatsleit­erin im Ministerium des Inneren und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK), die Lehrveranstaltun­g...

Disclaimer