Sonntag, 22. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 688284

Alamannenmuseum Ellwangen: 4. Ellwanger Tage "Lebendige Geschichte" am 17. und 18.2.2018: Experimentelle Archäologie und konkrete Unterstützung beim Darstellungsaufbau

Ellwangen, (lifePR) - Am Wochenende 17./18. Februar 2018 bietet das Ellwanger Alamannenmuseum bereits zum vierten Mal die Ellwanger Tage "Lebendige Geschichte" an. Bei dieser Fortbildungsveranstaltung möchte das Museum engagierten Geschichtsdarstellern die Möglichkeit bieten, ihre Darstellung gezielt auszubauen und ihr Vermittlungskonzept professioneller zu gestalten.

Dieses Mal wurden gleich zwei Schwerpunktthemen gewählt, einerseits die Experimentelle Archäologie und andererseits die konkrete Unterstützung beim Darstellungsaufbau. Oft wird bei Geschichtsdarstellern von „Experimenteller Archäologie“ gesprochen, wenn es darum geht, alte Techniken wiederzubeleben. Auch Wissenschaftler bemühen den Begriff gerne bei dem Unterfangen, eigene Versuche zum Erkenntnisgewinn heranzuziehen. Aber was genau ist „Experimentelle Archäologie“ wirklich? Was unterscheidet einen Versuch von einem wissenschaftlichen Experiment? Ist der x-te Grubenbrand noch experimentelle Archäologie? Bei der Fortbildung sollen Wege aufgezeigt und erörtert werden, wie sich Geschichtsdarsteller in diesem Feld sinnvoll einbringen können.

Das zweite Schwerpunktthema rührt daraus, dass für die Veranstalter aus vielen Gesprächen mit Aktiven immer wieder eine Unsicherheit im Darstellungsaufbau herauszuhören war. Um dem Abhilfe zu schaffen, sollen ganz konkrete Projekte der Teilnehmer besprochen und wenn möglich eine Art „Fahrplan“ für die Umsetzung entwickelt werden. Wer diese Möglichkeit nutzen möchte, sollte mit der Anmeldung bereits recherchierte Unterlagen und daraus resultierende Fragen einreichen. Zur Veranstaltung sollte dann die bereits vorhandene Ausstattung zur Begutachtung mitgebracht werden. Auch wer momentan kein aktuelles Projekt in Bearbeitung hat, kann nützliche Erfahrungen für die Zukunft sammeln. Die in der Veranstaltung dargestellten Methoden sind wie immer bei dieser Veranstaltung auch auf andere Epochen übertragbar.

Nähere Informationen sind beim Museum unter Tel. 07961/969747 sowie im Internet unter www.alamannenmuseum-ellwangen.de erhältlich. Auf der Homepage des Museums kann auch der Anmeldebogen mit dem detaillierten Programm für den Workshop am 17. und 18. Februar 2018 heruntergeladen werden. Anmeldeschluss ist am 11. Februar 2018.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Voraufführung des Lilienmusicals "AUS TRADITION ANDERS"

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am 27. April um 19.30 Uhr haben Musical- und Fußballbegeisterte die Gelegenheit, eine Voraufführung des Lilienmusicals AUS TRADITION ANDERS zu...

Darlene Love und Ed Enoch & The Stamps kommen zum 17th European Elvis Festival nach Bad Nauheim

, Kunst & Kultur, Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH

Vom 17. bis 19. August steigt im hessischen Bad Nauheim einmal mehr das längst zu einem Top-Event gewordene European Elvis Festival. Fans des...

Tatortkommissarin in anderer Mission: Mechthild Großmann im Lesungskonzert mit dem Philharmonischen Chor Dresden

, Kunst & Kultur, Dresdner Philharmonie

In einem Konzert mit Lesung, mit dem an das Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren erinnert wird, führt Großmann nun durch Passagen aus Erich...

Disclaimer