München bekommt neue Trambahnzüge

(lifePR) ( München, )
Die Stadtwerke München und Siemens stellten am Montag, 4. November 2013 einen neuen Trambahnzug vor. Mit insgesamt acht neuen Zügen soll die ärgste Not im Münchner Trambahnnetz gelindert werden.

"Wir freuen uns auf die neuen Trambahnzüge", sagt Andreas Nagel, Sprecher der Aktion Münchner Fahrgäste. "Inständig hoffen wir, daß damit ein neues und erfolgreiches Kapitel in der Geschichte der Münchner Trambahn aufgeschlagen wird."

Der Vorgänger dieses Wagentyps, die Variobahn, war ein jahrelanges Ärgernis.Die damals ebenfalls dringend benötigten Züge konnten lange Zeit nicht die erforderliche Zulassung erhalten. Dadurch kam es zu gravierenden Engpässen.

Sogar eine im Fahrplan veröffentlichte Taktverdichtung konnte nicht realisiert werden.

Der Ausbau der Münchner Trambahn ist eine kostengünstige Lösung für die drängenden Verkehrsprobleme der Landeshauptstadt. Mit großem Erfolg konnte die Trambahnlinie nach St. Emmeram in Betrieb genommen werden. Der Andrang der Fahrgäste ist so stark, daß ab dem Fahrplanwechsel im Dezember zusätzliche Züge eingesetzt werden müssen. Wenn auch einige Stadträte verbissen gegen den Ausbau der Trambahn mit teilweise abstrusen Argumenten ankämpfen, so können nur Verbesserungen bei den schienengebundenen Fahrzeugen eine nachhaltige Lösung bieten.

Grundsätzlich benötigt München größere Trambahnfahrzeuge, dennoch ist es im ersten Schritt richtig, ein bewährtes Fahrzeugkonzept zu bestellen. Die Fahrgäste freuen sich auf die neuen Trambahnzüge und sehen einem Einsatz auf der neuen Bahnhofsschleife am 14. Dezember 2013 in Pasing mit Spannung entgegen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.