Mittwoch, 13. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 202522

"Ich werde mehr von Mitmenschen behindert"

Bonn, (lifePR) - .
- Carina Kühne berichtet unter www.carinasblog.de als erste Frau in Deutschland mit Down-Syndrom aus ihrem Alltag
- Das Online-Tagebuch wurde im Rahmen der aktuellen Aufklärungskampagne der Aktion Mensch initiiert
- Der Film stellt Carina vor

Seit vier Wochen berichtet Carina Kühne auf ihrem Blog www.carinasblog.de aus ihrem Leben mit dem Down-Syndrom. Seit dem Start des Blogs haben mehr als 2000 Leser die Beiträge der 25-Jährigen gelesen. Die Artikel spiegeln nicht nur ihre Sicht auf die Gesellschaft, sondern thematisieren ihre Wünsche und Träume. Seit dem 24. November gibt es nun auf Facebook unter http://www.facebook.com/aktion.mensch einen Film, in dem die Protagonistin aus ihrem Alltag berichtet.

Der Blog wurde im Rahmen der bundesweiten Aufklärungskampagne "Voll im Leben" der Aktion Mensch initiiert. Mit provokativen Plakat- und Anzeigenmotiven möchte Deutschlands erfolgreichste Förderorganisation Aufmerksamkeit für das Thema Leben mit Behinderung schaffen. Carina Kühne selbst ist auf einem der drei Motive zu sehen. Über dem Bild, das sie in ihrer Tätigkeit als Kellnerin zeigt, steht der Slogan "Voll gestört, den Job nicht frei wählen zu können".

Nach wie vor sind die meisten Schulen, Arbeitsplätze oder auch Freizeitangebote für Menschen mit Behinderung nicht zugänglich. "Mit unserer Kampagne möchten wir auf diese Situation hinweisen und ein Umdenken anstoßen", sagt Iris Hobler, Leiterin Kommunikation und Aufklärung der Aktion Mensch. Auch Carina Kühne will mit ihrem Blog zu einer gleichberechtigten Gesellschaft beitragen. "Ich habe ja nun mal das Down-Syndrom. Aber das stört mich eigentlich gar nicht. Ich werde mehr von meinen Mitmenschen behindert", so die 25-Jährige.

Die Kampagne "Voll im Leben" (http://www.aktion-mensch.de/vollimleben) soll einen Beitrag dazu leisten, die Ziele der UN-Behindertenrechtskonvention voranzutreiben. Das internationale Übereinkommen wurde bereits im Dezember 2006 von den Vereinten Nationen verabschiedet und im März 2009 von Deutschland unterzeichnet. Die Konvention fordert unter anderem die vollständige und gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen an gesellschaftlichen Prozessen.

Aktion Mensch e.V.

Die Aktion Mensch ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich und eine der erfolgreichsten sozialen Organisationen in Deutschland. Sie setzt sich für die Inklusion von Menschen mit Behinderungen ein und unterstützt darüber hinaus Kinder- und Jugendprojekte sowie sozial benachteiligte Menschen in Deutschland. Möglich machen dies 4,6 Millionen Menschen, die sich regelmäßig an der Aktion Mensch-Lotterie beteiligen. Aus deren Einnahmen flossen im Jahr 2009 rund 166 Millionen Euro an mehr als 13.500 Projekte in ganz Deutschland.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Diversity Preis 2017 geht an BLG LOGISTICS und an die VHS Bremerhaven

, Medien & Kommunikation, Hochschule Bremen

Bereits zum 8. Mal wird der Diversity Preis "Der Bunte Schlüssel: Vielfalt gestalten!" von der Hochschule Bremen zusammen mit dem Mercedes-Benz...

Dr. Mischak: Kreis ordnet Reinigungsmaßnahmen an

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Weil Eigentümer und Versicherung die Reinigung des verseuchten Geländes und insbesondere des Regenwasserkanals nicht in der gebotenen Schnelligkeit...

Immer gewissenhaft und sorgfältig

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Mit Milka Zoric hat Landrat Manfred Görig am Montag eine langjährige Mitarbeiterin in den Ruhestand verabschiedet. Knapp 30 Jahre nämlich war...

Disclaimer