Offshore Kompetenz gebündelt unter einer Flagge

(lifePR) ( Hamburg, )
Die WINDEA Offshore GmbH & Co. KG, kurz "WINDEA Offshore" genannt, mit Firmensitz im Atlantikhaus in Hamburg hat ihren Betrieb aufgenommen. Die WINDEA Offshore vermittelt operative Dienstleistungen im Zusammenhang mit Offshore Windenergieanlagen und leistet die dafür erforderlichen Logistikleistungen. Sie stellt als zentraler Koordinator die Dienstleistungen ihrer Trägergesellschaften und Kooperationspartner zur Verfügung und bildet damit die Schnittstelle der Trägergesellschaften zu den Kunden.

Zu dem WINDEA Offshore Team gehören erfahrene Mitarbeiter der Trägergesellschaften. Die Trägergesellschaften der WINDEA Offshore sind die SSC Montage GmbH sowie die SSC Windenergy Service GmbH ("SSC Gruppe"), die EMS Maritime Offshore GmbH ("EMS Maritime Offshore") und die Bernhard Schulte GmbH & Co. KG ("Schulte Group").

Die SSC Gruppe bringt ihre besondere Expertise im Bereich Errichtung und Service von Offshore-Windenergieanlagen in die WINDEA Offshore ein. Die SSC Gruppe greift dabei auf Erfahrungen aus 1.000 errichteten Windenergieanlagen zurück, darunter 4 Offshore-Projekte bei denen SSC einen Großteil des Offshore-Personals und die Bauleitung gestellt hat. Die Vorbereitung und Verladung der Anlagen an Land gehört ebenfalls zum Leistungsumfang.

Die Kompetenzen der EMS Maritime Offshore liegen vor allem in der Versorgung der Windparks. Den Schwerpunkt bilden Service- und Crew Transfer Spezialschiffe. EMS Maritime Offshore stellt zudem Verkehrssicherungsschiffe für Offshore -Baustellen zur Verfügung. Hafen- und Lagerlogistik sowie das Hafenmanagement u.a. an Standorten und Basishäfen wie Eemshaven, Borkum, Emden, Cuxhaven, Büsum und Helgoland erweitern das Tätigkeitsfeld.

Die Northern HeliCopter GmbH und die Ostfriesische Lufttransport GmbH gehören wie die EMS Maritime Offshore zur AG "EMS"-Gruppe und werden als Kooperationspartner der WINDEA Offshore die Versorgung aus der Luft für die Windparks abdecken. Neben dem wichtigen Personentransport mit Flugzeugen und Helikoptern zu den Offshore Windparks bieten die Kooperationspartner weitere Dienstleistungen wie z.B. Frachtflüge, Offshore Helikopter Medical Services, Ambulanzflüge, Notfallrettung sowie Foto und Filmflüge an.

Die Schulte Group wird die WINDEA Offshore mit ihrer jahrelangen Erfahrung in den Bereichen Shipowning, Shipmanagement und Bauaufsicht für den Deepsea Bereich, insbesondere bei der Bestellung und dem Umbau von Spezialschiffen (vor allem Errichtungs- und Wartungsschiffe sowie große Transportschiffe) bereichern. Darüber hinaus hat die Schulte Group im Rahmen des Shipownings eine besondere Expertise zur Schiffsfinanzierung aufgebaut und kann diese im Zusammenhang mit der Planung der Finanzierung von Schiffsneu- und Umbauten in die WINDEA Offshore einbringen.

"Die noch junge Offshore-Windbranche wird sich einer weiteren Wandlung unterziehen müssen, um die Wirtschaftlichkeit der Windenergieanlagen zu verbessern", bringt Hinrich Eden von der SSC Gruppe aus Wildeshausen, der als einer der Geschäftsführer der WINDEA Offshore fungiert, die Motivation auf den Punkt. "Sie benötigt dafür unterstützende Fachunternehmen, die auf gebündelte und interdisziplinär ausgerichtete Kompetenzen zurückgreifen können und damit Lösungen für sie erarbeitet und umsetzt".

"Zu den von der WINDEA Offshore vermittelten Leistungen gehören die Errichtung, die Inbetriebnahme, die Wartung und der Service von Offshore Windenergieanlagen, sowie die Bereitstellung der dafür erforderlichen Logistikkonzepte und die dafür benötigte Infrastruktur. Das Besondere an der WINDEA Offshore ist dabei, dass bezogen auf den jeweiligen Einsatzfall gemeinsam von den Trägergesellschaften und Kooperationspartnern Lösungen "hausintern" erarbeitet und im Sinne eines "One-Stop-Shop" aus einer Hand angeboten werden können", ergänzt Matthias Müller von der Bernhard Schulte Group aus Hamburg, der ebenfalls als Geschäftsführer die Geschicke der Windea Offshore leitet. "Abhängig von den an den Einsatz gestellten Erfordernissen werden so auch gleichzeitig die passenden Transportmittel bestimmt und auf Wunsch zur Verfügung gestellt".

Anspruch der Trägergesellschaften und der WINDEA Offshore ist neben der Bereitstellung von Dienstleistungen herausragender Qualität der effektive und für die Eigentümer gewinnoptimierte Betrieb von Offshore Windparks.

Zur Erfüllung dieses Anspruchs erhalten WINDEA Offshore Kunden nicht nur Zugriff auf sämtliche Dienstleistungen der Trägergesellschaften und Kooperationspartner der WINDEA Offshore sondern auch auf die von diesen betriebenen Anlagen und Einrichtungen; diese werden bei Bedarf in die Konzepte der WINDEA Offshore integriert. Besonders hervorzuheben sind strategische Punkte wie Hafenflächen, Lagermöglichkeiten, Kaianlagen, Stützpunkte an Flughäfen und Unterbringungsmöglichkeiten auf dem Festland und den Inseln.

"Die bisherigen Erfahrungen mit Offshore-Windparkprojekten haben gezeigt, dass die Branche ein enormes Optimierungspotenzial birgt. Die Hebung dieser Optimierungspotenziale wird zu einer besseren Beherrschbarkeit der Stromgestehungs- und Betriebskosten der Offshore Windparks und damit zu einer erheblichen Steigerung der Effizienz von Windparks. Zusammen mit den Praxiserfahrungen der Trägergesellschaften und Kooperationspartner wird die WINDEA Offshore stetig mit dem Kunden gemeinsam an dieser notwendigen Effizienzsteigerung arbeiten", erklärt Knut Gerdes von der EMS Maritime Offshore, der von deren Seite die Geschäftsführung ergänzt. "Derzeit arbeitet die WINDEA Offshore an einem Offshore Coordination Center (OCC), mit dem Ziel, die unterschiedlichen Gewerke auf See miteinander zu verbinden und die erforderlichen Kapazitäten optimal zu nutzen".
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.