Montag, 23. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 470150

Im Fernstudium zum Energie- und Umwelttechniker

Neunmonatiger Studiengang an der AKAD University qualifiziert Fachkräfte und Ingenieure für den Bereich Neue Energien

Stuttgart, (lifePR) - Industrieunternehmen setzen zunehmend auf energie- und umweltschonende Maßnahmen, um wirtschaftlich und nachhaltig produzieren zu können und dem wachsenden Umweltbewusstsein in der Gesellschaft Rechnung zu tragen. Wer in diesem zukunftsorientierten Bereich Karriere machen will, kann sich jetzt mit dem neuen Zertifikatsstudium "Energie- und Umwelttechnik" für Fach- und Führungsaufgaben qualifizieren.

Die AKAD University hat den Fernlehrgang speziell für Berufstätige in Energieunternehmen und im Bereich Neue Energien entwickelt. Er eignet sich aber auch für Interessenten mit ingenieurtechnischem Studienabschluss, deren Ziel es ist, im Bereich Energie- und Umwelttechnik zu arbeiten.

Ökobilanzen erstellen, Umweltentlastung optimieren

Der Studiengang vermittelt praxisbezogene Grundkenntnisse, mit denen die Studierenden Systeme zur Erzeugung, Speicherung und Umwandlung von Energie beurteilen können. Darauf aufbauend lernen sie, ressourcenschonende Nutzungsmöglichkeiten zu entwickeln und den Einsatz regenerativer Energietechniken zu bewerten und zu planen.

Nach Abschluss des Zertifikatsstudiums sind die Absolventen in der Lage, Ursachen für Umweltbelastungen zu erkennen und Vorschläge zur Umweltentlastung zu erarbeiten und umzusetzen. Der Studiengang befähigt außerdem dazu, ökologische Produktprofile und Ökobilanzen zu erstellen. Zusätzlich erwerben die Studierenden Kenntnisse im Bereich Projekt- und Qualitätsmanagement.

Erster Baustein zum Bachelor of Engineering

Der neue Studiengang eignet sich auch für Berufstätige im Energie-Sektor, die einen Hochschulabschluss nachholen möchten: Die erbrachten Studienleistungen können später problemlos auf das Bachelorstudium "Maschinenbau" (B. Eng.) angerechnet werden. Der Vorteil: Studieninteressenten müssen sich nicht gleich für den kompletten Studiengang entscheiden. Sie können zunächst in die Methode Fernstudium "hineinschnuppern" und prüfen, ob sie zum eigenen Lernverhalten passt.

Studienmethode

Der mit dem Hochschulzertifikat "Energie- und Umwelttechnik" abschließende Fernstudiengang ist zeitlich und örtlich flexibel konzipiert und damit besonders auf die Bedürfnisse Berufstätiger zugeschnitten. Die Präsenzseminare finden geblockt in konzentrierter Form statt, umfassen insgesamt acht Tage und können an den AKAD-Standorten besucht werden. Ein Studienbeginn ist jederzeit möglich, die Studiendauer kann kostenlos von neun auf bis zu 21 Monate verlängert werden.

Studienqualität und Einführungspreis

Der Studiengang ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassen. Absolventen erhalten das Hochschulzertifikat "Certificate in Engineering" (CEng) der AKAD University.

Wer sich bis Ende Juni einschreibt, profitiert vom Einführungspreis: Dieser liegt bei monatlich 237 Euro, ab Juli gilt der reguläre Preis von 264 Euro im Monat.

Weitere Informationen zum Zertifikatsstudium "Energie- und Umwelttechnik" erhalten Interessenten unter der gebührenfreien Beratungshotline 0800 2255-888 (beratung@akad.de) oder unter www.akad.de/weiterbildung/technik

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Kulturen des Lehrens": Teilnehmerorientiert und wertschätzend

, Bildung & Karriere, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Die Volkshochschule des Vogelsbergkreises war Teil eines wissenschaftlichen Forschungsprojektes der Bamberger Professorin für Erwachsenenbildung...

Innovation und Businesskontakte - Webgrrls.de e.V. bei den Medientagen in München sowie Media Women Connect. Mehr Frauen in verantwortliche Positionen

, Bildung & Karriere, Ramona Kramp - Coaching.Seminare.Training

Das Business-Netzwerk webgrrls e.V. in München ( https://www.webgrrls-bayern.de )setzt sich aus engagierten und innovativen Unternehmerinnen...

VAG feiert "70 Jahre Ausbildung"

, Bildung & Karriere, Freiburger Verkehrs AG

Seit nunmehr 70 Jahren werden bei der Freiburger Verkehres AG (VAG) junge Menschen in unterschiedlichen Berufen ausgebildet. Aus Anlass des runden...

Disclaimer