Sonntag, 19. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 100748

Berlin Hi- Flyer: Weltgrößter Fesselballon wird auf "Herz und Nieren" getestet / Sachverständige klettern auf den Ballon

Zahlreiche Tests zur Sicherheit - alle Nähte, die Hülle und das Seil werden geprüft

Berlin, (lifePR) - Es ist 'mal wieder soweit: Der weltgrößte Fesselballon, der Welt- Ballon am Checkpoint Charlie, muss "zum TÜV". Zwei Sachverständige des Luftfahrtbundesamtes (LBA) testen den Ballon vom 20. bis zum 22. April. Untersucht wird alles - vom Seil über die Winde bis zu den Nähten am Ballon. Stationsleiter und Pilot Alexander Lempe: "Der Ballon ist ein registriertes Fluggerät und muss wie jede Boeing oder jeder Airbus regelmäßig zum Check." Besonderheit: Der Test ist stark wetterabhängig, da die Prüfer auf den Ballon klettern. Lempe: "Bei starkem Wind und bei heftigem Regen ist das natürlich nicht möglich. Dann wird der Check verschoben."

Nach der Prüfung wird der Fahrbetrieb wieder aufgenommen. Berliner und Touristen fahren mit dem Hi- Flyer in eine Höhe von 150 Metern und können dort einen spektakulären Ausblick auf die deutsche Hauptstadt genießen.

Fotoarbeiten und Interviews mit einem der Piloten sind vom 20. bis zum 22. April 2009 am Hi- Flyer möglich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Deutsche Adventisten spenden über 56 Millionen Euro

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Rund 56,4 Millionen Euro spendeten die knapp 35.000 deutschen Siebenten-Tags-Adventisten im Jahr 2017 für den Unterhalt ihrer Freikirche. Gegenüber...

Große Resonanz bei der Film-Premiere im Lauterbacher Lichtspielhaus: "Eine Region lebt Demokratie"

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Im Lauterbacher Lichtspielhaus fand am Donnerstag die Premiere des Films „Eine Region lebt Demokratie“ statt. Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens...

Diskussionsrunde: "Gegen den Strom?!? Akzeptanz von Energiewende und Stromnetzausbau" am 20. August 2018 in Weimar

, Medien & Kommunikation, Bürgerdialog Stromnetz - Gesellschaft bürgerlichen Rechts

Am Montag, den 20. August 2018, veranstaltet der Bürgerdialog Stromnetz in Weimar eine Diskussionsveranstal­tung zum Thema „Gegen den Strom?!?...

Disclaimer