Mittwoch, 17. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 336692

airberlin modernisiert Container-Flotte

Erstmals umweltfreundliche Leichtgewicht-Container im Einsatz / Emissionsreduktion von 1.100 Tonnen pro Jahr erwartet

Berlin, (lifePR) - airberlin modernisiert ihre Container-Flotte und setzt dabei erstmals Lightweight-Container für den Transport von Fracht- und Gepäckladungen ein. Mehr als 750 Container werden ab sofort sukzessive auf Leichtgewicht umgestellt. Mit ihrem Einsatz reduziert airberlin das reale Fluggewicht um 200 Kilogramm und spart dadurch mehr als 30.000 Liter Kerosin pro Jahr und Flugzeug. Berechnet auf alle eingesetzten Lightweight-Container entspricht dies einer Umweltentlastung von 1.100 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr.

Die Nutzung des neuen Lightweight-Container-Standards auf den Langstrecken-Flügen des Airbus A330-300 und A330-200 wird für airberlin mit Jettainer, dem weltweit führenden Dienstleister für Lademittelmanagement, möglich. Das Unternehmen steuert zukünftig den Einsatz der Frachtbehälter von Deutschlands zweitgrößter Fluggesellschaft. Jettainer ist bereits für den airberlin Partner Etihad Airways tätig, wodurch für beide Fluggesellschaften logistische Synergien vor allem an den Drehkreuzen Berlin, Düsseldorf, Abu Dhabi und New York entstehen.

Die Leightweight-Container werden rund 90.000 Flüge im Jahr absolvieren. Neben Gepäck transportiert airberlin auch Fracht in den Containern, die als sogenannte Belly-Fracht im Bauch von Passagiermaschinen mitfliegt.

"Überall, wo Gewicht sinnvoll gespart werden kann, verbrauchen wir weniger Treibstoff und entlasten die Umwelt", sagte der für Operations zuständige airberlin Vorstand Helmut Himmelreich. "Die Leichtgewicht-Container sind ein neuer Baustein in unserem Maßnahmenpaket ,ökoeffizientes Fliegen', das wir in diesem Jahr weiter ausbauen und mit dem wir einen spezifischen Treibstoffverbrauch von 3,4 Litern auf 100 Personenkilometer anstreben."

"Wir sind stolz darauf, nun die globale Steuerung und Wartung der Lademittelflotte von airberlin verantworten zu dürfen. Durch den damit verbundenen Einsatz unserer modernen Leichtgewicht-Container kann airberlin nicht nur Kosten sparen, sondern auch eine deutliche Emissionsreduktion herbeiführen", so Alexander Plümacher, Geschäftsführer Jettainer GmbH.

Lightweight-Container überzeugen neben dem leichten Gewicht auch durch neue Werkstoffe. Dadurch verfügen die Behälter über eine erhöhte Stärke, größere Widerstandsfähigkeit und geringere Wartungsintensität. Die längere Lebensdauer führt zu deutlich höheren Einsatzfrequenzen. Wenn die Lightweight-Container ausgemustert werden, sind sie vollständig recyclebar.

Jettainer ist der international führende Servicepartner für ausgegliederte Lademittel(ULD)-Dienstleistungen. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Raunheim - in unmittelbarer Nähe zum Flughafen Frankfurt/Main. Mit insgesamt 52 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut Jettainer derzeit eine Flotte von mehr als 85.000 ULDs für 14 Kunden. Aktuell ist Jettainer weltweit an über 350 Flughäfen tätig. Außerhalb Raunheims betreibt Jettainer an den zentralen Hubs der Kunden Büros in Abu Dhabi, Chicago, Philadelphia, Rom, Zürich und Wien. Jettainer deckt die komplette Wertschöpfungskette des ULD-Managements ab - vom Einkauf über die Steuerung bzw. das Management und die Reparatur bis hin zur Bereitstellung von kundenspezifischen IT-Lösungen und Finanzierungskonzepten. Seit Herbst 2011 komplettiert Jettainer sein Dienstleistungspaket durch JettLease, ein Leasingprodukt für ULD-Notfälle.

Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG i.I.

airberlin ist die zweitgrößte Fluggesellschaft Deutschlands. Das Unternehmen beschäftigt 9.200 Mitarbeiter. airberlin erhält jedes Jahr mehr als 10 Auszeichnungen für Service und Qualität. Die Flotte umfasst 165 Flugzeuge mit einem Durchschnittsalter von fünf Jahren. Damit verfügt airberlin über eine der jüngsten Flotten in Europa. Ihre modernen Jets sorgen durch ihren sparsamen Kerosinverbrauch für eine nachhaltige Reduzierung von Schadstoffemissionen im Luftverkehr. Als eine der wichtigsten Fluggesellschaften in Europa fliegt airberlin zu 162 Destinationen in 40 Ländern. Im Jahr 2011 wurden mehr als 35 Millionen Fluggäste befördert. Im Dezember 2011 hat airberlin eine strategische Partnerschaft mit Etihad Airways abgeschlossen. Seit 20. März 2012 ist airberlin Mitglied in dem weltweiten Luftfahrt-Bündnis oneworld®. airberlin bietet Flüge unter gemeinsamer Flugnummer mit den oneworld Mitgliedern American Airlines, British Airways, Finnair, Iberia, Royal Jordanian, S7 Airlines und Japan Airlines.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Oberstaufen feiert 2018 sein 1150-jähriges Jubiläum

, Reisen & Urlaub, Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

Den Ort dürften schon die Kelten und Römer gekannt haben, als „Stoufun“ wird er erstmals in einer Urkunde des Klosters St. Gallen vom 20. Dezember...

Neu: Fünf Kilometer lange Rodelbahn am Hochgrat

, Reisen & Urlaub, Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

Oberstaufen hat dank seiner Höhenlage zwischen 750 und 1834 Meter selbst in schneearmen Wintern jede Menge Winterspaß für Alpinskiläufer, Tourengeher,...

Einzigartiges Heilbad am Alpenrand

, Reisen & Urlaub, Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

Oberstaufen ist beliebter Wellness-, Wander- und Wintersportort im Allgäu und zugleich Deutschlands einziges Schroth-Heilbad. Gleichzeitig ist...

Disclaimer