Sonntag, 24. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 100093

Air Berlin verbessert Erlös im März

Berlin, (lifePR) - Im März hat Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin den Erlös pro Sitzplatzkilometer um 4,2 Prozent auf 5,45 Eurocent verbessern können. Im Vorjahresmonat lag dieser bei 5,23 Eurocent. Obwohl die Kapazität im Märzvergleich nur um 0,8 Prozent reduziert wurde, ging die Zahl der Passa-giere um 5,6 Prozent auf 2.053.960 Gäste zurück (März 2008: 2.175.427). Gleichzeitig verringerte sich die Auslastung der Flugzeuge um 3,7 Prozent-punkte auf 74,1 Prozent (März 2008: 77,8 Prozent). Ein Grund für den Pas-sagierrückgang ist, dass in diesem Jahr die im touristischen Fluggeschäft aufkommensstarke Ostersaison nicht in den Monat März fällt.

In den ersten drei Monaten des Jahres flogen insgesamt 5.469.980 Passagie-re mit Air Berlin. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren 5.831.160 Gäste an Bord. Das entspricht einem Minus von 6,2 Prozent. Dem steht eine kumu-lierte Kapazitätsreduzierung von 3,9 Prozent gegenüber. Die Auslastung der Flugzeuge sank im gleichen Zeitraum um 1,7 Prozentpunkte von 73,2 auf 71,5 Prozent.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Gerichtlicher Erfolg für Opalenburg - Anlegerin

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Mit Urteil vom 03.05.2018 (nicht rechtskräftig), hat das Landgericht München I entschieden, dass die Beteiligung einer von CLLB Rechtsanwälte...

Garantieniveau selbst festlegen: uniVersa bietet Airbag für Fondspolice an

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

In der anhaltenden Niedrigzinsphase werden fondsgebundene Rentenversicherungen verstärkt nachgefragt. Für Anleger, die bei der Altersvorsorge...

Top-Fonds Mai 2018: BlackRock Global Funds - World Technology Fund A2 EUR (LU0171310443 )

, Finanzen & Versicherungen, AVL Finanzvermittlung e.K.

Eigenständig recherchieren, das beste Finanzprodukt finden und dann zu günstigen Konditionen kaufen - so machen es die Kunden des Finanzvermittlers...

Disclaimer