Montag, 18. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 520344

Neuer alter Vorstand der Aidshilfe Köln

Köln, (lifePR) - Die Aidshilfe Köln hat seit der Mitgliederversammlung am 30.10.2014 einen neuen Vorstand. Ohne Gegenkandidaturen wurden die bisherigen Vorstandsmitglieder Jacob Hösl, Bernt Ide, Anke Kropp, Dr. Tim Kümmerle und Elfi Scho-Antwerpes für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt.

Die Mitglieder beschäftigten sich zudem mit der Haushaltssituation des Vereins. Im Finanzbericht von Vorstand und Geschäftsführung wurde deutlich, dass die gleichbleibende Höhe der öffentlichen Förderung zu einer Unterfinanzierung in den davon betroffenen Bereichen führt. Die Aidshilfe muss daher in jedem Jahr für steigende Personal- und Sachkosten mehr Eigenmittel aufwenden.

Neben der Einwerbung von Eigenmitteln für beispielsweise das Dirk Bach Haus, für die Umstrukturierung von Hivissimo und für den neuen Checkpoint, müssen im kommenden Jahr auch Wege gefunden werden, Fehlbeträge in der laufenden Finanzierung auszugleichen. Nach den Einsparungen der letzten Jahre wird dies in letzter Konsequenz nur durch Personalabbau und die damit verbundene Reduzierung von Angeboten möglich sein.

Die Mitglieder bestätigten den Vorständen ihr Vertrauen durch die Entlastung für die beiden Vorjahre und durch hervorragende Wahlergebnisse.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Arbeitsgemeinschaft katholischer Organisationen wählt neuen Vorstand

, Medien & Kommunikation, Zentralkomitee der deutschen Katholiken

Christiane Fuchs-Pellmann ist die neue Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft katholischer Organisationen Deutschlands (AGKOD). Am Samstag, dem16....

Wie gefährlich ist "Künstliche Intelligenz"?

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

Lange Zeit wurde „Künstliche Intelligenz“ (KI) nahezu ausschließlich in Science-Fiction-Filmen und Romanen thematisiert. So etwa in „2001: Eine...

"Hope Channel" Radio ab Juli nur noch im Internet

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die adventistischen Radiosendungen des Hope Channel sind ab dem 1. Juli nur noch on demand, das heißt auf Abruf, als Podcast im Internet über...

Disclaimer