Mittwoch, 17. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 312884

Kölner Aids-Gala

Köln, (lifePR) - .
- Einlass: 18:30 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr / Maritim Hotel Köln
- Eintrittskarten unter www.koelner-aidsgala.de

Am 6. Juli hebt sich zum 21. Mal der Vorhang zur großen Kölner Aids-Gala zugunsten der Aidshilfe Köln. Viele Stars aus Film, Funk und Fernsehen schreiten zu diesem besonderen Ereignis über den roten Teppich im Kölner Maritim Hotel. Alle Gäste können sich auf einen glamourösen und unvergesslichen Galaabend freuen.

Durch das Programm führen ARD-Moderatorin Mareile Höppner und Schauspieler Wayne Carpendale.

Für den guten Zweck und ohne Gage stehen unter anderem auf der Bühne: Comedy-Queen Mirja Boes, Caught-In-The-Act-Star Benjamin Boyce, Eurovision-Song-Contest-Legende Joy Fleming, die atemberaubenden Fußball-Freestyler von »Fußballmarkt«,Schlager-Ikone Bata Illic, Singer-Songwriterin Katharina Franck, die Echo-Gewinner Jupiter Jones, die Karneval-Newcomer KASALLA, Deutschlands warmherzigste Diva Angelika Milster, Soul-Koryphäe Adrienne Morgan Hammond, X-Factor-Gewinner David Pfeffer und der Jugendchor St. Stephan. Im Anschluss an das Galaprogramm bringt die grandiose Cover-Band Groove Garden mit purer Livemusik das Foyer zum Brodeln und spielt die beliebtesten Hits der vergangenen Jahrzehnte.

Alle Besucher/innen der Kölner Aids-Gala zeigen Ihre Solidarität für Menschen mit HIV und Aids und unterstützen mit dem Kauf einer Eintrittskarte die Kölner Aidshilfe. Diese steht seit über fünfundzwanzig Jahren Menschen mit Rat und Tat zur Seite und informiert über Infektionsrisiken und Schutzmöglichkeiten. Doch der Kampf gegen Aids ist nicht gewonnen: Durchschnittlich jeden zweiten Tag bekommt ein/e Kölner/in ein HIV-positives Testergebnis mitgeteilt und noch immer sterben Menschen an den Folgen von Aids - auch in Deutschland. Deswegen gilt es nach wie vor gegen Infektionsmythen und Diskriminierung vorzugehen, Solidarität zu fordern und zu leben.

Eintrittskarten sind zu Preisen zwischen 20 und 58 Euro unter www.koelner-aidsgala.de oder an einer der Vorverkaufsstellen von KölnTicket erhältlich. Der Zugang zur Kölner Aids-Gala ist für Menschen mit Behinderung barrierefrei und das gesamte Programm wird in Gebärdensprache übersetzt.

Aidshilfe Köln e.V

Seit 1985 unterstützt die Aidshilfe Köln e.V. Menschen mit HIV und Aids. Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen arbeiten gemeinsam daran, die von der Immunschwächekrankheit Betroffenen zu beraten und zu begleiten, Selbsthilfe zu fördern und Gesundheitsfragen zu beantworten. In der Prävention wird durch Information und Aufklärung Eigenverantwortung gefördert. Aidshilfe ist ein Ort, an dem sich Menschen mit HIV und Aids, deren Freunde, Freundinnen und An- gehörige treffen, um sich gegenseitig zu unterstützen und für ihre Interessen gesellschaftspolitisch einzutreten.

Seit Beginn der Aids-Epidemie haben sich über 5.000 Kölner/innen mit HIV infiziert - 2.000 Menschen sind an den Folgen von Aids gestorben. Durchschnittlich wird in der Domstadt jeden zweiten Tag einer Person ein HIV-positives Testergebnis mitgeteilt. Mehr Informationen unter www.aidshilfe-koeln.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Präsident der TU München ist neuer Vorsitzender des Kuratoriums der TÜV SÜD Stiftung

, Medien & Kommunikation, TÜV SÜD AG

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang A. Herrmann ist ab sofort neuer Vorsitzender des Kuratoriums der TÜV SÜD Stiftung. Der Präsident der Technischen...

marbet erstmals unter Top 5 im Kreativranking

, Medien & Kommunikation, marbet Marion & Bettina Würth GmbH & Co. KG

Komplettiert wurde das erfolgreiche Awardjahr der marbet mit bislang 14 Auszeichnungen durch den goldenen BEA Award für die HottrendsXhibition...

England: Internationales adventistisches Malbuch für Erwachsene

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Anfang Januar veröffentlichte die Abteilung Frauen der teilkontinentalen Kirchenleitung der Siebenten-Tags-Adventisten in Nord- und Südosteuropa...

Disclaimer