Sonntag, 17. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 214400

Mecklenburg-Vorpommern auf weltgrößtem Biotreff in Nürnberg

Rostock - Bentwisch, (lifePR) - Vom 16. bis 19. Februar versammelt sich die Biobranche auf dem Messegelände in Nürnberg zur BioFach, Weltleitmesse für Bioprodukte. Erwartet werden rund 2.500 Aussteller.

Die internationale Bio-Branche hat der Krise erfolgreich die Stirn geboten. Weltweit nimmt der Umsatz mit Bio-Lebensmitteln, Naturkosmetik und Ökotextilien wieder zu. Deutschland, Frankreich und Großbritannien bleiben Europas größte Bio-Märkte. Laut Angaben des Bundes Ökologische Lebensmittelwirtschaft BÖLW (D) betrug 2009 der Umsatz im deutschen Bio-Markt 5,8 Mrd. EUR. Der positive Trend bestätigt sich aber auch in vielen weiteren Ländern Europas wie zum Beispiel Österreich, Italien oder Spanien, den Niederlanden, Polen und Tschechien. Bezogen auf den Pro-Kopf-Verbrauch und die Ausgaben für Bio-Lebensmittel, liegen Dänemark (132 EUR), die Schweiz (119 EUR) und Österreich (97 EUR) vorn. Deutschland folgt mit 71 EUR auf Platz sechs.

Zum vierten Mal präsentiert sich Mecklenburg-Vorpommern unter dem Dach des Vereins Agrarmarketing Mecklenburg-Vorpommern (AMV) auf der Messe. Auf 250 qm stellen 14 Unternehmen des Landes in Halle 6 aus, darunter auch die Bio-Hotels und der Software- Spezialist abacus GmbH. Von den 11 Produzenten aus dem Land sind die Biopark Markt GmbH, die Erzeugergemeinschaft Weidehof w.V., die Ludwigsluster Fleisch- und Wurstspezialitäten, der Erzeugerzusammenschluss Fürstenhof, die Mecklenburger Ernte mit BioBär und der Fachverein Ökokontrolle seit vielen Jahren mit dabei. Auch die 1.

Edeldestillerie auf Rügen, die Schwaaner Fischwaren GmbH, Trend Food GmbH und LandWert GmbH & Co. KG stellen zum wiederholten Male aus. Erstmals mit auf dem Gemeinschaftsstand ist die Sanddorn Storchennest GmbH. Der Messeauftritt wird von der Landeswirtschaftsfördergesellschaft Invest in MV GmbH begleitet. Für das leibliche Wohl sorgt die w.Holz GmbH aus Rostock mit Biogerichten aus MV. Unterstützt wird der Landesstand durch die Stralsunder Brauerei mit Bio-Störtebeker-Bieren, die Bios GmbH mit der Vielfalt an bios-Getränken und Kräutergarten Pommerland mit Biotees und -sirup. Alle ausgestellten Bio- Lebensmittel sind zertifiziert, nach der EU-Öko-Verordnung bzw. den Akkreditierungsrichtlinien der IFOAM. Zutritt wird nur Fachbesuchern gewährt.

Mit Stand 01. Juli 2010 waren 1.010 Betriebe der Land- und Ernährungswirtschaft in MV entsprechend der EG-Ökoverordnung zertifiziert. Der hohe Stellenwert des ökologischen Landbaus in MV soll weiter ausgebaut werden. Ziel der Landesregierung ist bis 2013 eine ökologische Bewirtschaftung von 10 % der LF. Ein wichtiger Bereich ist die Sicherung von Absatzpotenzialen in MV. Sowohl das Ministerium als auch der AMV werden sich in diese Entwicklung aktiv einbringen.

Der AMV zählt derzeit 76 Mitglieder, davon sind 23 im Biobereich aktiv. Daneben gehören zum Verein 34 Fördermitglieder und drei Kooperationspartner.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

eat! berlin bringt die Hauptstadt zum Kochen

, Essen & Trinken, eat berlin GmbH

Vom 23.02. bis zum 4.3.2018 erlebt die Hauptstadt ein kulinarisches Feuerwerk. An zehn eat! berlin Festivaltagen werden bei rund 50 Veranstaltungen...

„Bayerisches Bier“ aus Brasilien

, Essen & Trinken, NewsWork AG

Die Biere der ältesten Klosterbrauerei der Welt werden in der Nähe des Zuckerhuts nach dem bayerischen Reinheitsgebot und mit bayerischen Rohstoffen...

Behr's Verlag macht sich für Schulsanitäter an der Gemeinschaftsschule Reinbek stark

, Essen & Trinken, B. Behr's Verlag GmbH & Co. KG

Mit einem Scheck über 500,- Euro fördert der Behr’s Verlag in diesem Jahr den Schulsanitätsdienst an der Gemeinschaftsschule Reinbek. Die Freude...

Disclaimer