Montag, 18. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 638058

Agrarmarketing organisiert zum 10. Mal den Landesmesseauftritt auf der BIOFACH

Bentwisch, (lifePR) - Alljährlich ist die Bio-Welt zu Gast auf der BIOFACH in Nürnberg. Vom 15. – 18. Februar 2017 präsentiert sich auch Mecklenburg-Vorpommern innerhalb der deutschen Bio-Branche auf der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel unter der Überschrift „Bio schafft Zukunft – Building an Organic Future". Der Fokus liegt auf Innovationen, internationalen Beziehungen und Verantwortung als grundlegende Aspekte eines zukunftsweisenden Marktes.

Mecklenburg-Vorpommerns Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Till Backhaus wird vom 15. - 17. Februar verschiedene Veranstaltungen auf und im Umfeld der Messe besuchen. Am 16. Februar (11 Uhr) nimmt er an der Podiumsdiskussion des Bundes Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) zum Thema „Mit welchen Perspektiven geht’s in die Zukunft der Agrar- und Ernährungspolitik" teil. Am 17. Februar (12 Uhr) stellt er auf der Veranstaltung „Aktionen für mehr Bio – was tun die Deutschen Bundesländer?" das Landesprogramm „Öko-Kompetenz Mecklenburg-Vorpommern 2020" vor. Was ist erfolgreich, wo liegen die Herausforderungen?

„Bereits zum 10. Mal in Folge organisiert der AMV den Landesmesseauftritt unseres Bundeslandes auf der BIOFACH in Nürnberg", freut sich AMV-Geschäftsführerin Jarste Weuffen. „Es war gleich nach der erfolgreichen Absolvierung unseres Cateringauftrages für die Journalisten auf dem G8-Gipfel 2007", erinnert sich Weuffen, „als sich das Land dafür entschied, dem AMV die Möglichkeit zur Organisation des Landesmesseauftritts auf der BIOFACH zu übertragen. Damit einher ging der Wechsel von der Halle 9 in die Halle 6, wo wir uns seitdem neben Bayern, Baden-Württemberg und Niedersachsen viel aufmerksamkeitsstärker präsentieren können."

Über den gesamten Zeitraum der 10 Jahre wurde eine Präsentationsgröße zwischen 200 und 350 qm umgesetzt. Inmitten der Stände ist seither eine MV-Lounge integriert, in der sich Fachpublikum und Aussteller austauschen. Seit Übernahme der Organisation ist der Stand um eine Showküche erweitert worden, in der die Bioprodukte der Aussteller professionell und lecker zubereitet und zur Verkostung angeboten werden.

2017 ist Mecklenburg-Vorpommern mit 13 Unternehmen auf dem Landesstand präsent. Seit vielen Jahren mit dabei sind die BEHR AG, der Biopark, die Ludwigsluster Fleisch- und Wurstspezialitäten und die Qualitätsfleischerzeugergemeinschaft Weidehof. Neu in 2017 zeigen sich erstmals auf dem MV-Stand die Willy Benecke GmbH mit dem Wittenberger Produktionsstandort Spraycom GmbH, die BIO am SUND GmbH, die Werner Lauenroth Fischfeinkost GmbH mit ihrer Produktion in Lüdersdorf und der Tiernahrungshersteller Wuff & Mau aus Spornitz.

„Die teilnehmenden Unternehmen stehen exemplarisch für die erfolgreiche Entwicklung des Ökolandbaus in Mecklenburg-Vorpommern", so Minister Dr. Backhaus. „Derzeit werden hierzulande ca. 128.000 ha Fläche ökologisch bewirtschaftet. Allein seit 2015 haben wir rund 8.800 ha Öko-Fläche hinzugewonnen. Daran haben die kontinuierliche Unterstützung der Öko-Betriebe und die stetige Verbesserung der Rahmenbedingungen durch die Politik der Landesregierung einen entscheidenden Anteil. Dafür setzen wir auf allen Stufen der Wertschöpfungskette an. Künftig gilt, Qualität und Produktivität weiter zu verbessern, Logistik- und Distributionskosten zu senken und den Erwartungen der Verbraucher gerecht zu werden."

Deutschland - Land des Jahres auf der BIOFACH

Erstmalig wird sich Deutschland als Land des Jahres mit allen seinen Facetten auf der BIOFACH präsentieren. Der BÖLW (Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft) organisiert im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) eine dezentrale Präsentation von deutschen Institutionen und Unternehmen oder internationalen Ausstellern, die Partnerschaften mit Deutschland haben. Im Zentrum dieser Präsentation stehen die Themen Innovation und Verantwortung. Etwa 40 Stände von Unternehmen werden auf der Messe hervorgehoben.

Der BÖLW hat die Unternehmen anhand ihrer Bewerbungsunterlagen ausgewählt und die Auswahl mit dem BMEL abgestimmt. Der AMV freut sich, dass neben unserem Bundesland sowohl der Biopark als auch der Erzeugerzusammenschluss Fürstenhof als Aussteller besonders hervorgehoben werden.

Deutschland ist bestrebt, den Anteil an Öko-Landwirtschaftsfläche auf 20 Prozent auszudehnen. Dazu hat der Bund eine Zukunftsstrategie initiiert, die auf der BIOFACH vorgestellt wird. Damit sollen die heimische Öko-Landwirtschaft gestärkt, regionale Bio-Aktionsprogramme oder Öko-Modellregionen ergänzt und effizient gefördert werden.

Deutschland gehört zu den größten Bio-Nationen weltweit, was den Umsatz Pro-Kopf betrifft. Laut BÖLW wurden im Jahr 2015 über 8,6 Mrd. EUR mit Bio-Lebensmitteln und -Getränken umgesetzt. Dies entspricht einem Umsatzplus von 11,1 Prozent. Mit einem Zuwachs von 13,2 Prozent stieg dabei der Verkauf von Bioprodukten im Lebensmitteleinzelhandel (LEH) auf 4,76 Mrd. EUR, gefolgt vom Naturkost-Fachhandel mit einem Umsatzplus von 10 Prozent (2,71 Mrd. EUR). Überproportional entwickelten sich in 2015 weitere Verkaufskanäle wie Reformhäuser, Bäckereien oder der Versandhandel. Damit entfielen 55 Prozent des Bio-Umsatzes auf den LEH und 31 Prozent auf den Naturkost-Fachhandel.

Mehr als 48.000 Facheinkäufer und über 2.500 Aussteller können an vier Messetagen erleben und entdecken, was der globale Bio-Markt zu bieten hat. Die Messe ist vom 15. bis 17. Februar in der Zeit von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr und am Samstag, den 18. Februar, von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr ausschließlich für Fachbesucher geöffnet.

Aussteller unter dem Dach des AMV e.V. in Halle 6:


BEHR AG
BIO am SUND GmbH
Biopark Markt GmbH
biosanica Manufaktur GmbH
Erzeugerzusammenschluss Fürstenhof GmbH
Invest in Mecklenburg-Vorpommern GmbH
LFW Ludwigsluster Fleisch- und Wurstspezialitäten GmbH & Co. KG
Mecklenburger Backstuben GmbH
Qualitätsfleischerzeugergemeinschaft "Weidehof" w.V.
Sanddorn "Storchennest" GmbH
Werner Lauenroth Fischfeinkost GmbH
Willy Benecke GmbH/SprayCom GmbH
WUFF & MAU Heimtiernahrung GmbH

Agrarmarketing Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Der AMV ist das größte Netzwerk der Agrar- und Ernährungswirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern - der umsatzstärksten Branche innerhalb des verarbeitenden Gewerbes im Bundesland. Er vereint derzeit 115 Partner - 59 Produzenten von Nahrungs- und Genussmitteln aus Handwerk und Industrie im konventionellen und Bio-Bereich in Mecklenburg-Vorpommern, 42 Fördermitglieder sowie 14 Kooperationspartner.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Neue Vielfalt, gleicher voller Geschmack - aber weniger Zucker

, Essen & Trinken, HARIBO GmbH & Co. KG

HARIBO bringt noch mehr Abwechslung ins Süßwarenregal und überrascht alle Naschfans mit drei aufregenden, neuen Produkten: HARIBO Fruitilicious,...

eat! berlin bringt die Hauptstadt zum Kochen

, Essen & Trinken, eat berlin GmbH

Vom 23.02. bis zum 4.3.2018 erlebt die Hauptstadt ein kulinarisches Feuerwerk. An zehn eat! berlin Festivaltagen werden bei rund 50 Veranstaltungen...

„Bayerisches Bier“ aus Brasilien

, Essen & Trinken, NewsWork AG

Die Biere der ältesten Klosterbrauerei der Welt werden in der Nähe des Zuckerhuts nach dem bayerischen Reinheitsgebot und mit bayerischen Rohstoffen...

Disclaimer