Neue Ufer des Lernens

Agfa HealthCare etabliert neues Programm für zeit- und ortunabhängiges Lernen

(lifePR) ( Bonn/Berlin, )
Lernen wann und wo immer man möchte. Dieser Anspruch wird nun mit dem Learning@Agfa Program – oder kurz: LEAP – Realität. Basis ist ein cloudbasiertes Lernmanagementsystem, mit dem Nutzern digitale Lerninhalte rund um ORBIS, IMPAX und XERO-Viewer zur Verfügung stehen. Kliniken nehmen über ein Abonnement am Lernsystem teil und haben dadurch Zugriff auf die qualitätsgeprüften Lerninhalte von Agfa HealthCare. Darüber hinaus haben sie die Möglichkeit, eigene Lerninhalte in die Lernoberfläche zu importieren und ihren Anwendern zur Verfügung zu stellen. „Wir legen Wert darauf, dass die Kliniken die Plattform den eigenen Bedürfnissen entsprechend einsetzen können”, so Julia Trawally, Leiterin des Seminarwesens von Agfa HealthCare.

Warum eigentlich Online-Lernen?

Der größte Vorteil: Die Nutzer können zeitunabhängig lernen. Dies hilft vor allem den Ärzten und Pflegekräften, die durch ihre Dienstpläne häufig keine Möglichkeit haben, an Präsenzschulungen teilzunehmen. Mit LEAP jedoch können sie selbst bestimmen, wann sie lernen – effizient, ganz ohne Anreise oder längere Abwesenheiten. Laufzeit und Aufbau der Trainings sind so gestaltet, dass sie in den Arbeitsalltag zu integrieren sind. „Die Anwender können bei Bedarf jederzeit pausieren und später wieder einsteigen. Sie können vollkommen selbstgesteuert lernen und beispielsweise zwischen Sequenzen springen oder diese bei Bedarf mehrmals ansehen. Dieses Lernen im eigenen Tempo motiviert zum Weitermachen und hilft, auch komplexere Themen zu verstehen“, ist Trawally überzeugt.

Schließlich ermöglicht digitales Lernen den Kliniken einen genauen Überblick, welcher Mitarbeiter welche Kurse absolviert hat. Damit wird das Schulungs- und Qualifizierungswesen transparent. Langfristig bedeutet LEAP auch eine Entlastung der IT der Klinik. Nutzer lernen, ihre Krankenhaussoftware besser zu beherrschen und machen weniger Fehleingaben. Auch die Support-Anfragen an die Krankenhaus-IT nehmen also ab.

Anwendungswissen direkt von der Quelle

„Wir erweitern die Lerninhalte kontinuierlich und stellen unseren Nutzern stetig neue zur Verfügung“, so Trawally. „Damit entwickeln wir die Inhalte in Richtung der komplexeren Themen, um nach und nach auch fortgeschrittene Nutzer online schulen zu können.“

Die klassischen Seminare bleiben erhalten und werden weiterhin angeboten. Sie ermöglichen den Teilnehmern, sich abseits vom Arbeitsalltag auf ein Fortbildungsthema zu konzentrieren.

Schritt für Schritt

Die Einführung von LEAP in der Klinik beginnt mit einem Kick-off mit dem Kernteam des Krankenhauses. Die Möglichkeiten der Nutzung von LEAP werden erläutert und die Ziele der Klinik festgesteckt. Der nächste Schritt ist ein initialer Zugang zum System, so dass sich Key-User bereits probeweise mit der Lernoberfläche und den Inhalten vertraut machen können. Anschließend werden die Administratoren
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.