Auf Gesundheit fokussiert agieren

IT- und Imaging-Lösungen von Agfa HealthCare sorgen für reibungslose Abläufe und Informationen aus einer Hand

(lifePR) ( Bonn, )
In diesem Jahr präsentiert sich das Unternehmen mit zwei Ständen – für die Healthcare IT sowie für die Radiologie – auf der IFAS.

Healthcare iT-Lösungen

Der Bereich der Datenanalyse im Spital wird vor dem Hintergrund des steigenden Kostendrucks im Gesundheitswesen zunehmend wichtiger. Spitäler können auf Dauer nur überleben, wenn sie – neben einer qualitativ hochwertigen Patientenversorgung – wie Wirtschaftsbetriebe funktionieren und agieren. Die Controlling-Lösungen der TIP GROUP können in diesem Umfeld eine zentrale Rolle bei der effizienten Steuerung des Spitals spielen. Die Lösungen ermöglichen einen umfassenden Blick und damit eine effizienten Prozesssteuerung auf alle wirtschaftlich relevanten Daten im Unternehmen „Spital“.

In der Healthcare-IT präsentiert sich Agfa HealthCare mit einer Reihe weiterer Produkte zu aktuellen medizinischen Schwerpunktthemen: ORBIS Infektionsmanagement und neue ORBIS AddOns, ORBIS Kiosk, ORBIS Assisted Coding, ORBIS ME! und den ORBIS Cockpits sowie ORBIS Medication.

Lösungen für die Radiologie

Für die Radiolgie-IT steht neben der vollständig integrierten RIS/PACS-Lösung ORBIS RIS und IMPAX mit tqm|DOSE ein Produkt für ein anbieterneutrales und protokollübergreifendes Dosismanagement im Fokus.

Dosismanagement

Das Ziel ist eine optimierte Dosisapplikation bei allen radiologischen Untersuchungen und Interventionen. Mit tqm|DOSE von Agfa HealthCare können Radiologen alle relevanten Parameter in ihrer bildgebenden medizinischen Umgebung in Echtzeit überwachen. Bereits vor der Untersuchung profitiert der Radiologe von proaktiven Benachrichtigungen und Sicherheitschecklisten. Unmittelbar nach der Untersuchung steht eine Dosisanalyse auf Patienten-, Anwender-, Geräte- und Modalitätenebene mit besonderer Berücksichtigung der Ausreißer-Ergebnisse zur Verfügung – auch auf mobilen Endgeräten. Das Besondere: tqm|DOSE ist auf der Quellenseite anbieterneutral und protokollübergreifend, kann also in Verbindung mit sämtlichen Modalitäten und jeglichen Informationsquellen genutzt werden.

Im Berreich Imaging fokussiert die Präsentation auf der diesjährigen IFAS auf mobile DR-Röngtensysteme – und darüber hinaus auf das kompakte U-Arm-System DX-D 300, die decken- und bodenmontierten DR-Räume DR 600 und DR 400 oder den multifunktionalen 3-in-1 Arbeitsplatz DX-D 800 sowie DR Retrofit-Lösungen.

Kabellose mobile Bildgebung mit dem DX-D 100+

Auf Intensivstationen, in Notaufnahmen und in Operationssälen stellen Untersuchungen am Krankenbett einen wichtigen Bestandteil der gesundheitlichen Versorgung dar. Das mobile DX-D 100+ System von Agfa HealthCare ist mit einem mobilen DR-Flachdetektor ausgestattet und kann leicht vom Anwender bedient und manövriert werden. Patienten können leicht und zügig untersucht werden und der Komfort für Anwender und Patienten steigt. Der Zeitbedarf für bildgebende Untersuchungen am Krankenbett sinkt und Arbeitsabläufe werden durch eine vollständige Integration in die RIS/PACS-Systeme optimiert.

Das DX-D 100+ ist eine vollmotorisierte Hochleistungslösung für anspruchsvolle diagnostische Aufgabenstellungen. Sekundärbedienelemente am Röhrenarm erlauben eine einfache und exakte Positionierung des Systems, ohne zur Bedienkonsole zurückkehren zu müssen. Dadurch bleibt der Anwender immer in der Nähe seines Patienten. Und WLAN-Funktionen für die Detektor- und RIS/PACS-Kommunikation stehen für ausgezeichnete Flexibilität und verbessern dadurch die gesamten Arbeitsabläufe.

Leistungsstark und flexibel

Bleikristall-Akkus bieten bis zu 30 Prozent mehr Unabhängigkeit, mehr Expositionen und mehr Zeit vor dem nächsten Aufladen. Getrennte Akkusätze erhöhen die Unabhängigkeit, da die Stromzufuhr des Antriebmotors und des Generators zweigeteilt ist. Die Akkus werden über eine Standardsteckdose aufgeladen und selbst während des Aufladens sind Expositionen durchführbar. Das DX-D 100+ ist durch die optionale FreeView-Technologie noch leichter und sicherer zu manövrieren.

Sofortige Bildgebung in höchster Qualität

Das DX-D 100+ kann mit DR-Flachdetektoren mit Cäsiumjodid- (CsJ) oder Gadoliniumoxisulfid- (GOS) Technologie ausgestattet werden. Beide liefern eine hervorragende Bildqualität und sofortige Bildverfügbarkeit direkt am Patientenbett. Die CsJ-Detektortechnologie bietet darüber hinaus die Möglichkeit für eine signifikante Dosisreduktion1 und ist dadurch ideal für die Anwendung in strahlensensiblen Bereichen wie in der Pädiatrie oder Neonatologie.

Das DX-D 100+ nutzt die intelligente und selbstadaptive MUSICA-Bildverarbeitung. MUSICA analysiert automatisch die Merkmale jeder Aufnahme und optimiert die Verarbeitungsparameter unabhängig von Anwendereingaben und Dosisabweichungen. Dies reduziert die Notwendigkeit zur Bildnachbearbeitung auf ein absolutes Minimum und bietet darüber hinaus das Potenzial für eine signifikante Dosisreduktion².

Mit der MUSICA3 Chest+ Bildprozessierung bietet Agfa HealthCare ein virtuelles Streustrahlenraster, der Einsatz von konventionellen Aufsteckrastern entfällt. Darüber hinaus ist zur schnellen Beurteilung von Katheterlagen auf Knopfdruck die NX Catheter Processing-Software optional verfügbar.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.