Sonntag, 24. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 159046

Xylimax und Xylifresh - 100% Xylitol gesüßt

Lindau, (lifePR) - In den letzten Jahren hat sich zunächst das Bewusstsein entwickelt zuckerfreie Kaugummis in der Oralprophylaxe zu empfehlen. Dann kamen die ersten Wissenschaftlichen Arbeiten über Xylitol und es setzte eine Diskussion darüber ein, ob Xylitol, das wesentlich teurer ist, Sorbitol überlegen ist.

Die jüngsten Veröffentlichungen lassen keinen Zweifel mehr hinsichtlich der Überlegenheit des Xylitols in Kaugummis für eine aktive Oralprophylaxe, wenn die verzehrte Menge ausreichend ist, also in etwa 4 - 6 g entspricht.

Zwei jüngere Publikationen sollen hier kurz zitiert sein. Professor Burt, Department of Epidemiology, School of Public Health, University of Michigan in J Am Dent Assoc. 2006 Feb; 137(2):190-6 und Professor Mäkinen, International Institute for Preventive Dentistry, University of Turku, Finland in Int Dent J. 2005 Apr;55(2):81-8.

Als Schluss aus diesen beiden Arbeiten kann gesagt werden:

- Sorbitol hat lediglich einen niedrigeren kariogenen Effekt als Zucker, wohingegen Xylitol definitiv nichtkariogen ist, ja sogar einen Antikarieseffekt zeigt
- Nur Xylitol verhindert die Übertragung von Mutans Streptokokken von Mutter auf Kind wenn die Mutter entsprechenden Mengen via Kaugummis konsumiert

4-6g Xylitol entsprechen dann einer klinisch vertretbaren Menge Kaugummi, wenn in jedem Kaugummi wenigstens 1g Xylitol enthalten ist.

Xylimax und Xylifresh Kaugummis erfüllen alle Anforderungen hinsichtlich Gehalt und EU Qualität an Xylitol und sind daher erste Wahl als Empfehlung für eine aktive Oralprophylaxe mit Xylitol. Da diese Produkte über Zahnarztpraxen erhältlich sind, kann mit der Abgabe von Xylimax und Xylifresh an Patienten eine zusätzliche Bindung an die Praxis geschaffen werden.

Die Erfahrung zeigt, dass Patienten, die nach einer ersten Monatskur mit Xylimax oder Xylifresh für eine aktive Karies- und Plaqueprophylaxe gewonnen wurden, hierauf ungern verzichten möchten. Denn sie haben an sich festgestellt, was entsprechend in klinischen Studien, bewiesen wurde "die Zähne fühlen sich sauberer an". Nach einigen Wochen regelmäßigen Verzehrs baut sich der aktive Xylitol-Schutz auf, indem Mutans Streptokokken durch die tägliche Dosis Xylitol inaktiviert werden. Die Patienten verstehen dabei auch sofort, dass es billiger ist sich die notwendigen 6g Xylitol aus 3x2 Xylimax oder Xylifresh pro Tag zu holen, als hierfür die mehr als doppelte Menge anderer Xylitolhaltiger Kaugummis verzehren zu müssen (Prof. Twetman et.al. in ZWR 113, Jg 2004 Nr. 6). Inzwischen gibt es Zahnarztpraxen bei denen Xylimax und Xylifresh ein fester Bestandteil ihres praxisinternen Prophylaxeshops sind. Xylimax und Xylifresh sind in den Geschmacksvarianten peppermint und spearmint erhältlich in verschiedenen praktischen Verpackungsformen auch für unterwegs. Besonders clever ist die Xylifresh Dose mit 50 Stück, in der auch kleine Papierchen zur Entsorgung enthalten sind. Zu beziehen in D, A. CH über Agentur Siv Andersson Scholz, Tel: +49(0)8382 27583-0, Fax: +49(0)8382 27583-19, E-Mail: sscholz@xylismile.de und über Dental-Händler.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Teilhabe und Würde im Alter ermöglichen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Parlamentarische Staatssekretärin Ferner spricht auf der 4. UNECE-Ministerkonferenz in Lissabon über die Herausforderungen des demografischen...

Die Eltern ins Boot holen und in der Verantwortung lassen

, Familie & Kind, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Andrea Arnold kennt die Situation nur zu gut: Eltern wollen sich nicht eingestehen, dass ihre Kinder Hilfe brauchen. Sie werfen sich vielmehr...

World Vision richtet Kinderschutzzentren in Mexiko-Stadt ein

, Familie & Kind, World Vision Deutschland e.V

Die internationale Kinderhilfsorganisat­ion World Vision setzt nach dem Erdbeben in Mexiko Psychologen zur Unterstützung von Erdbebenopfern ein....

Disclaimer