Dienstag, 20. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 226544

Der Blick nach oben - Internetnetzwerk fördert junge Bands auf dem Weg in die Medien

Schriesheim, (lifePR) - Welche junge Nachwuchsband träumt nicht davon, vor Fans in gleißendem Scheinwerferlicht den eigenen Song zu präsentieren, sich selbst zum ersten Mal im Radio zu hören? Trotz oder gerade aufgrund der Medienvielfalt in Deutschland ist es für junge Künstler heute schwerer denn je, einen Platz in den großen und namhaften Redaktionen einzunehmen. Vom First-Gig bis zur ersten Chart-Platzierung ist es ein langer Weg- doch der Fluch ist auch gleichzeitig Segen.

Internetplattformen machen es heute möglich, noch unbekannte Werke in die große Medienwelt hinauszutragen. Denn: Videos und Songs aus dem Internet werden nicht nur bei den jungen Nutzern immer beliebter. Dank immer besserer Breitbandverbindungen ist der Weg in die heimischen Wohnzimmer heute kürzer denn je. Davon profitieren nicht nur die großen Radio-, TV-und Onlinemagazine. Das Netzwerk Label TV hat sich die Förderung junger Künstler auf die Fahnen geschrieben. Der Internetsender betreibt einw eigene IPTV-Plattform mit Sparten-Sendern für verschiedene Musikbereiche.

Pressesprecher Jochen Ringl kennt das Geschäft. Er selbst promotet Nachwuchsbands seit vielen Jahren, weiß um die Herausforderungen der Medienwelt für die unbekannten Künstler. "Viele erfolgreiche Bands wie zum Beispiel AREA24 aus Deutschland und November-7 aus der Schweiz haben bereits den Weg auf den Musikmarkt über Internetplattformen gefunden. Entscheidend sind hier der Wille und die Professionalität der Bands, denn nur die Besten schaffen letztendlich den Sprung in die Radioplaylists." Doch meist erlaubt das Budget gerade beim Karrierestart noch nicht viel Spielraum. Das Netzwerk funktioniert daher als interaktiver IPTV-Sender für Deutschland und die Schweiz, der Musikvideos, Interviews, Konzertmitschnitte und andere Medieninhalte kostenlos über das Internet und die sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter & Co. verbreitet.

Dabei werden dem Magazin die non-exklusiven Senderechte an den Videoclips übertragen, so dass die Künstler nicht gebunden werden. "Schwarze Schafe gibt es in der Musikbranche viele, Nachwuchsbands werden häufig mit zwielichtigen Verträgen geknebelt und abgezockt!", erklärt Ringl. "Wir wollen den Bands dabei helfen, solche Fehlstarts zu vermeiden." Grundlegende Ziele sind die Wahrung der Presse- und Redefreiheit auch für Musiker, sowie die Produktion, Verarbeitung und Verbreitung von Medieninhalten. "Dabei setzen wir uns für die Interessen der Musiker und der mitwirkenden Labels ein."

Gründer und Inhaber Pascal Gasser arbeitet seit 1998 mit Videoübertragungen im Internet.

So bildete sich im Laufe der Zeit ein Team, das mit dem damaligen Rock-Label TV ein Projekt zur Unterstützung von Musikern ins Leben rief. "Viele Bands haben uns mit offenen Armen empfangen und in vielen Interviews die Notwendigkeit der Medienvielfalt für Musiker geäußert," blickt Pascal Gasser zurück. "Das hat mich dazu bewegt, der Mediengewerkschaft beizutreten und zudem motiviert, deren Zielsetzungen zu erweitern."

Auf Wunsch produziert das Label auch Videos, gestaltet die Webseiten der Bands, promotet Songs und verhilft zu Auftritten. Die Zahl der Nutzer ist seit der Gründung im Jahr 2002 stetig gestiegen. Über die Plattform treffen sich Songwriter, Sänger, Bands und Musiker aus den verschiedensten Genres. "Von Indie-Bands, alternativer Musik, Weltmusik, Pop, Rock und Metal ist bei uns alles vertreten", erklärt Jochen Ringl nicht ohne Stolz. "Und das Schönste an diesem Konzept ist, dass jeder mitmachen und die Entwicklung aktiv gestalten kann." So werden neue Bands und Nachwuchskünstler unterstützt, der Mix aus Größen und Newcomern macht die Plattform für die aufstrebenden Talente interessant. Schon heute gehören namhafte Bands wie Helloween, Sepultura, Skid Row, Krokus und Gotthard im Rockbereich, sowie zahlreiche Musiker aus anderen Sparten und viele bekannte Künstler aus der Schweiz zum Fördernetzwerk.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Online Print Symposium 2018 in München - Treffen Sie die Experten des E-Business Print

, Medien & Kommunikation, Bundesverband Druck und Medien e.V.

TOP-Speaker wie Philip Rooke (Spreadshirt), Prof. Dr. Frank T. Piller (RWTH Aachen), Jan Birkhahn (google Germany), Maria Seywald (Krones AG),...

Deutsche Integrations-Doku „ALLES GUT”- Nominiert für den PREIS DER DEUTSCHEN FILMKRITIK auf der Berlinale und für den GRIMME-PREIS!

, Medien & Kommunikation, SchröderMedia

"ALLES GUT - Ankommen in Deutschland" von Pia Lenz. Nominierung zum Preis der deutschen Filmkritik in der Kategorie Dokumentarfilm für das...

Schießerei an Schule in Florida: Adventistischer Sozialdienst bietet Hilfe an

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Ein 19-jähriger Täter hat am 14. Februar an der Marjory Stoneman Douglas High School in Parkland, Florida/USA, um sich geschossen und 17 Menschen...

Disclaimer