lifePR
Pressemitteilung BoxID: 562645 (Agentur für Arbeit Zwickau)
  • Agentur für Arbeit Zwickau
  • Pölbitzer Straße 9a
  • 08058 Zwickau
  • http://www.arbeitsagentur.de
  • Ansprechpartner
  • Mirjam Sobe
  • +49 (375) 314-1010

Zwickauer Arbeitsagentur erneuert Kooperationsvertrag mit Westsächsischer Hochschule

(lifePR) (Zwickau, ) Die Westsächsische Hochschule Zwickau und die Agentur für Arbeit Zwickau haben ihren Kooperationsvertrag erneuert. Am 12. November unterzeichneten Prof. Gunter Krautheim, Rektor der WHZ und Andreas Fleischer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Zwickau eine entsprechende Vereinbarung.

Schwerpunkt dieser Zusammenarbeit ist die Studien- und Berufsberatung und -orientierung, beispielsweise bei Bildungsmessen und berufs- und studienkundlichen Veranstaltungen in Schulen.

„Unser gemeinsames Ziel ist es, die auf beiden Seiten vorhandenen Beratungs- und Vermittlungsdienste zu koordinieren, um dem Nachwuchs einen bestmöglichen Start ins Berufsleben zu ermöglichen und damit letztlich Fachkräfte langfristig hier in der Region zu halten“, erklärt WHZ-Rektor Prof. Gunter Krautheim.

Andreas Fleischer ergänzt: „Damit soll Schülern, Studieninteressierten, Studienbewerbern, Studierenden, aber auch Studienabbrechern und -wechslern sowie Absolventen bei ihren Entscheidungen der Studien- und Berufswahl und natürlich auch bei Schwierigkeiten ein kontinuierliches und ein umfangreiches Informations-, Beratungs- und Vermittlungsangebot zur Verfügung stehen.“

Die erfolgreiche Kooperation zwischen beiden Einrichtungen besteht seit nunmehr sechs Jahren. So betreibt die Arbeitsagentur ein Citybüro auf dem Campusgelände, wo Studierenden und anderen Interessenten bei Fragen zur Seite gestanden wird und auch Jobs vermittelt werden.

Zudem waren erst Anfang Oktober (s. gemeinsame PM vom 9. Oktober) neue gemeinsame Beratungsangebote für Studierende in Krisensituationen – z. B. Studienzweifler und –abbrecher - initiiert worden. Das Konzept, das die „Arbeitsgruppe Studienabbruch“ als Teil des Runden Tisches Fachkräftesicherung der Region Zwickau entwickelt hatte, beinhaltet Beratungsangebote sowohl zu Optionen innerhalb der Hochschule als auch zu beruflichen Alternativen.