Montag, 23. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 564118

Drei Tage vor Weihnachten begrüßt Jobcenter Zwickau die Kunden im neuen Domizil

Umzug in die Horchstraße 12-14 bringt eine Woche lang Einschränkungen mit sich

Zwickau, (lifePR) - Räumliche Zersplitterung und beengte Arbeits- und Kundenbereiche gehören der Vergangenheit an: Mit dem Umzug in die Horchstraße 12-14 führt das Jobcenter Zwickau zwei Standorte, die bisher über das Stadtgebiet Zwickau verteilt waren, zusammen. „Die verschiedenen Anlaufpunkte führten mitunter zu Reibungsverlusten bei der Aufgabenerledigung, und auch für die Kunden war die Situation nicht immer einfach“, resümiert Jobcenter-Chefin Mathilde Schulze-Middig. „Wir möchten den Menschen, die zu uns kommen, gute Dienstleistungen anbieten und diese in einem ansprechenden Umfeld“, fährt sie fort. Dass Wartebereiche offen und freundlich gestaltet sind, und es kurze Wege für Kunden und Mitarbeiter gibt, gehört dazu. Der Standort Horchstraße 12-14 bietet hierzu sehr gute Voraussetzungen.

Im neuen Gebäude soll erstmals am Montag, 21. Dezember, gearbeitet werden. Die Zwickauer Geschäftsstellen öffnen in der Leipziger Straße letztmalig am Dienstag, 8. Dezember, und in der Werdauer Straße 62 am 15. Dezember.

Die Geschäftsstelle in Glauchau bleibt am 15. Dezember geschlossen. An den übrigen Tagen vor Weihnachten haben die Geschäftsstellen in Hohenstein-Ernstthal und in Glauchau zu den üblichen Öffnungszeiten geöffnet.

Kunden können ihre Anliegen wie gewohnt telefonisch unter der 0375/6060 klären oder sich mit dringenden Fragen persönlich an jede der geöffneten Geschäftsstellen des Jobcenter wenden.

Am Montag, 21. Dezember, werden die Kunden dann in der Horchstraße 12-14 begrüßt. Ab diesem Tage werden die Geldleistungen nur noch in Zwickau bearbeitet. 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Landrat Görig: "Auf einem guten Weg"

, Bildung & Karriere, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Egal ob eine offene Fraktur am Unterschenkel oder ein Herzanfall, an dieser Puppe kann einfach alles „behandelt“ werden. Beim DRK Rettungsdienst...

Institut für Management und Innovation (IMI): Herausforderungen und Möglichkeiten im Management von kleinen und mittleren Unternehmen

, Bildung & Karriere, Hochschule Ludwigshafen am Rhein

Das Institut für Management und Innovation (IMI) der Hochschule Ludwigshafen am Rhein hat 2018 zwei Studien auf den Weg gebracht, die sich mit...

Hohe Schule der Betriebswirtschaft „Bilanzen lesen und verstehen“

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Für die Beurteilung der wirtschaftlichen Lage und der Ertragskraft eines Unternehmens ist der Jahresabschluss die wesentliche Informationsquelle....

Disclaimer