Dienstag, 30. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 547465

Das BiZ macht keine Sommerferien

Sommerferien für die eigene Zukunftsplanung nutzen

(lifePR) (Zwickau, ) Wer die Sommerferien ein bisschen für die Zukunftsplanung nutzen möchte, kann dafür auch in den heißesten Wochen des Jahres das Berufsinformationszentrum (BIZ) der Zwickauer Arbeitsagentur nutzen. Egal, ob Jugendliche schon einen konkreten Berufswunsch haben oder sich erst orientieren möchten: die BiZ-Themeninsel „Ausbildung und Studium“ bietet Informationen, welche Arten von Ausbildungen es gibt, welche Ausbildungswege, Studiengänge und Abschlüsse möglich sind und wie ein Ausbildungs-/ Studienplatz gefunden wird. An den kostenlosen Internetarbeitsplätzen können Besucher die Online- Angebote zur Berufsorientierung nutzen. Auch wer noch nicht weiß, in welche Richtung die Ausbildung gehen soll, kann sich mithilfe eines Tests Ideen holen.

Zusätzlich geben Informationsmappen und Literatur anschaulich Einblicke in die Welt der Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten. An drei Bewerbungsterminals können im BiZ Bewerbungsunterlagen professionell erstellt werden. Speichern, scannen, drucken und online versenden ist kostenfrei möglich. Für alle Themeninseln stehen die BiZ-Mitarbeiter jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Natürlich ist auch die Terminvereinbarung beim Berufsberater möglich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

10 Goldene Meister 2017 aus Buchen und Umgebung haben vor 50 Jahren die Meisterprüfung absolviert

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Im Rahmen einer Feierstunde hat der Präsident der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald, Alois Jöst, insgesamt 10 „Goldene Meister“...

Betriebsrentenstärkungsgesetz

, Bildung & Karriere, AUB e.V

Rainer Knoob, Bundesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Unabhängiger Betriebsangehöriger e.V. (AUB), sagte heute anlässlich der Abstimmung im...

„Gute Gastgeber“ verzweifelt gesucht: Bayerns Hotels und Gaststätten gehen die Fachkräfte aus

, Bildung & Karriere, NewsWork AG

Bis zu 8.000 Stellen im bayerischen Hotel- und Gastgewerbe und damit vier Mal so viele wie heute können in zehn Jahren nicht mehr besetzt werden,...

Disclaimer