Montag, 26. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 637374

Bitte bevorstehenden Urlaub mit Arbeitsagentur und Jobcenter abstimmen

Zwickau, (lifePR) - Mit Blick auf die bevorstehenden Winterferien möchten die Agentur für Arbeit und das Jobcenter Zwickau darauf hinweisen, dass bei einer geplanten Urlaubsreise oder Ortsabwesenheit von Arbeitslosen einige Bestimmungen zu beachten sind.

Mit dem Bezug von Lohnersatzleistungen hat der Gesetzgeber nicht nur Rechte sondern auch Pflichten verbunden. Dazu gehört, dass Bezieher von Arbeitslosengeld mit der Arbeitsagentur die geplante Ortsabwesenheit vorher abstimmen müssen. Eine Genehmigung ist nur möglich, wenn in dieser Zeit eine Vermittlung in Arbeit oder die Teilnahme an einer beruflichen Weiterbildung aller Voraussicht nach nicht möglich ist. Erfolgt die vorherige Meldung nicht, sind die Leistungen zu Unrecht bezogen und werden zurückgefordert oder die Zahlung wird eingestellt, wenn während dieser Zeit einer Einladung nicht nachgekommen wurde.

Auch für Arbeitslosengeld II (ALG II)-Empfänger ist es zwingend erforderlich, dass Ortsabwesenheiten rechtzeitig im Jobcenter angezeigt und genehmigt werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Arbeitsagenturen werben für Ausbildung

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

In den vergangenen zehn Jahren ist die Zahl der Auszubildenden in Sachsen sehr deutlich gesunken. Gleichzeitig suchen die Unternehmen händeringend...

Görig: Berufsschulen sind das Rückgrat

, Bildung & Karriere, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Richtig viel Geld in die Hand genommen hat der Vogelsbergkreis, um seine beiden Berufsschulen in Lauterbach und Alsfeld auszustatten.  Gut 1,5...

Jetzt #AUSBILDUNGKLARMACHEN und erfolgreich in die Zukunft starten

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Potsdam

Vom 26. Februar bis 2. März findet bundesweit die „Woche der Ausbildung“ statt. Die regionalen Arbeitsagenturen bieten in diesem Zeitraum gemeinsam...

Disclaimer