Den Winter ohne Entlassungen überbrücken

(lifePR) ( Potsdam, )
Die Baubranche gilt naturgemäß als sehr witterungsabhängig. Deshalb laufen die Unternehmen Gefahr, sich bei jahreszeitlich begründeten Auftragsrückgängen von den Mitarbeitern zu trennen, die dann bei besserem Wetter wieder gesucht werden. Genau hier setzt die Förderung über Saison-Kurzarbeitergeld an. Firmen aus dem Bauhauptgewerbe, dem Dachdeckerhandwerk, dem Gerüstbau sowie dem Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau haben die Gelegenheit, sich umfassend über dieses Förderangebot zu informieren: am 23. Oktober in der Agentur für Arbeit Eberswalde, am 24. Oktober in der Potsdamer Arbeitsagentur und am 26. Oktober in der Agentur für Arbeit Neuruppin. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 9 Uhr. Eine Anmeldung unter 0331 880 5678 ist erforderlich.

Hintergrund:

Das Saison-Kurzarbeitergeld (Saison-Kug) hat zum Ziel, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bei Arbeitsmangel oder bei saisonalen Arbeitsausfällen in der Schlechtwetterzeit nicht in die Arbeitslosigkeit zu entlassen, sondern sie im Betrieb zu halten und damit die Beschäftigungsverhältnisse zu stabilisieren. Die sogenannte Schlechtwetterzeit umfasst den Zeitraum vom 1. Dezember bis zum 31. März. Beim Gerüstbau beginnt die Schlechtwetterzeit bereits am 1. November.

Als Sonderregelung des Kurzarbeitergeldes ist das Saison-Kurzarbeitergeld (Saison-Kug) konzipiert und hat sich als eine attraktive und moderne Alternative zu Entlassungen in den Wintermonaten bewährt. Saison-Kug wird ausschließlich in der Schlechtwetterzeit und bereits ab der ersten Ausfallstunde (nach Auflösung von Arbeitszeitguthaben) geleistet. Damit kann sowohl ein Arbeitsausfall aus Witterungsgründen als auch ein saisonal bedingter Auftragsmangel ausgeglichen werden.

Im Übrigen gelten beim Saison-Kug die sonstigen Regelungen zum konjunkturellen Kurzarbeitergeld. Nachgelesen werden können sie im Detail unter www.arbeitsagentur.de > Unternehmen > Finanzielle Hilfen > Kurzarbeitergeld.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.