Freitag, 17. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 664310

Ausgeschlafen? Jetzt aber los!

Potsdam, (lifePR) - Die Agentur für Arbeit Potsdam, die Industrie- und Handelskammer Potsdam und die Handwerkskammer Potsdam führen als Partner der Allianz für Aus- und Weiterbildung einen Aktionstag zum Besetzen freier Ausbildungsstellen durch.

Am 31. Juli 2017 können Schulabgänger im BiZ der Agentur für Arbeit Potsdam im Horstweg 102-108 in der Zeit von 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr von einer Stärkenanalyse, über die Recherche nach dem passenden Ausbildungsplatz bis zur Bewerbung ein Gesamtpaket schnüren und sich ihren Ausbildungsplatz in der Region sichern. Arbeitgeber und Jugendliche, die schon einen Bewerber oder eine Ausbildungsstelle in die engere Wahl genommen, sich aber noch nicht entschieden haben, werden telefonisch kontaktiert und bei Bedarf beraten.

Im Agenturbezirk stehen aktuell 1.777 unbesetzte Ausbildungsstellen 1.279 Jugendlichen ohne Ausbildungsvertrag gegenüber.

Dr. Ramona Schröder, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Potsdam: „Das Schuljahr endet und der Start des neuen Ausbildungsjahres steht vor der Tür. Ich kann nur empfehlen, sich jetzt zu entscheiden. Jugendliche und Arbeitgeber sollten Ihr Interesse aneinander nun mit einem Ausbildungsvertrag besiegeln und nicht mehr zögern. Schnell steht man sonst ohne Auszubildende/n oder ohne Ausbildungsvertrag da. Auch Schulabgänger, die für sich noch keinen passenden Ausbildungsberuf gefunden haben, können hier die Chance nutzen, ihre Stärken zu entdecken, den richtigen Ausbildungsberuf zu finden und sich gleich zu bewerben – alles an einem Tag.“

Beate Fernengel, Präsidentin der Industrie- und Handelskammer Potsdam: „In der IHK-Lehrstellenbörse gibt es noch ca. 1.000 offene duale Ausbildungsplätze in der Region. Die Jugendlichen, die sich noch nicht entschieden haben, können sich direkt an die IHK Potsdam werden und sehr gute betriebliche Ausbildungsmöglichkeiten auswählen. Bevor es an den Badesee geht, also erst einmal in die Lehrstellenbörse schauen. Karriere mit Lehre in Brandenburg ist möglich, jetzt aber los!“

Robert Wüst, Präsident der Handwerkskammer Potsdam: „Auch wenn es dem einen oder anderen schwer fällt, sich aus der Vielzahl der Möglichkeiten in der Berufswahl zu entscheiden, sollte man den Kopf nicht in den Sand stecken und die ihm gebotenen Chance nutzen. Der 31. Juli ist wie gemacht dafür. Ich bin mir sicher, dass sich für jeden eine berufliche Perspektive finden lässt, denn noch nie standen die Chancen so gut, noch nie gab es so viel Auswahl für die unterschiedlichsten Talente, auch im Handwerk. Allein im Westbrandenburger Handwerk zählen wir aktuell noch über 600 freie Ausbildungsstellen in 53 verschiedenen Berufen. Das Handwerk bietet für die Technikbegeisterten ebenso eine große Vielfalt wie für die Kreativen und Kommunikativen, die gern mit Menschen arbeiten!“

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Starke Partner eröffnen neue Perspektiven

, Bildung & Karriere, Hochschule Worms

Seit diesem Herbst ist Schneider-Kreuznach Kooperationspartner der Hochschule Worms. Wenn Tradition und Innovation aufeinandertreffen, dann entstehen...

Possehl-Ingenieur-Preis 2017 für beste Abschlussarbeit der FH Lübeck

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Am 28. November vergibt die Possehl-Stiftung den Possehl-Ingenieur-Preis für die beste Abschlussarbeit der Fachhochschule Lübeck des Jahres 2017. Der...

Statistik zur Meisterfeier 2017 der Handwerkskammer: Bis heute 489 neue Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeister in 17 Berufen

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Vor der Großen Meisterfeier der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald am 18. November 2017 hat der Hauptgeschäftsführer der Kammer,...

Disclaimer