Dienstag, 17. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 324448

Aufruf zu Ferienbeginn: Den Sommer zur Lehrstellen-Suche nutzen!

Potsdam, (lifePR) - Für Schülerinnen und Schüler in Berlin und Brandenburg beginnt heute die Ferienzeit. Die meisten Schulabgänger haben zwar bereits ihren Ausbildungsvertrag in der Tasche. Aber Ende Mai waren in Berlin noch 9.000 und im Land Brandenburg noch etwa 6.300 junge Leute gemeldet, die ohne Ausbildungsplatz sind.

"Die Ferienzeit sollte für die Suche nach einer Lehrstelle intensiv genutzt werden", sagte der Chef der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg der BA, Dieter Wagon, bei einem Besuch der Lavendel-Residenz in Teltow. Gemeinsam mit Edelgard Woythe von der Arbeitsagentur Potsdam informierte er sich über die Ausbildungsmöglichkeiten, die diese Senioreneinrichtung für junge Menschen bietet. In diesem Jahr wurden wieder zwei Azubis gesucht, die sich für die Altenpflege begeistern, außerdem wird ein Kaufmann für Bürokommunikation ausgebildet.

Dieter Wagon weist darauf hin, dass es noch zahlreiche freie Ausbildungsstellen gibt und macht darauf aufmerksam, dass sich auch die Lehrstellensuche über die Landesgrenzen und Modeberufe hinweg lohnt: "Jugendliche sollten bei der Lehrstellensuche möglichst viel Flexibilität zeigen. Ihre Ausbildungschancen steigen, wenn sie nicht nur einige wenige Wunschberufe im Blick haben und sie über die Grenzen des eigenen Bundeslandes hinaus suchen. Für junge Leute aus Berlin lohnt sich also auch die Suche in Brandenburg - hier können sie attraktive Ausbildungen finden."

Edelgard Woythe, Chefin der Agentur für Arbeit Potsdam, ergänzt: "Der doppelte Abitur-Jahrgang ist dieses Jahr eine ganz besondere Herausforderung. Viele Abiturienten werden in den nächsten Wochen feststellen, dass es mit dem Wunsch-Studienplatz nicht klappt. Deshalb rufen wir alle Schulabgänger dazu auf, jetzt einen Termin bei der Berufsberatung zu vereinbaren. Im Beratungsgespräch geben wir Tipps rund um die Berufs- und Studienwahl und regen an, auch mal um die Ecke zu denken. Außerdem haben wir noch eine große Vielfalt freier Lehrstellen im Angebot - quer durch alle Branchen und Berufe."

Ende Mai waren in Brandenburg noch 6.563 betriebliche Ausbildungsstellen unbesetzt, in Berlin waren es 6.352 Ausbildungsstellen.

Fast 350 duale Berufsausbildungen gibt es in Deutschland, die einem ständigen Wandel unterliegen. Mit der Konzentration auf die eigenen Stärken können junge Leute besser erkennen, welche dieser vielen Berufsfelder gerade ihnen gute Perspektiven bieten. Die Berufsberatung der Arbeitsagenturen und das BA-Portal www.planet-beruf.de unterstützen die Jugendlichen dabei.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Flexible Einsatzgebiete für Betriebswirte – Allrounder auf höchster Ebene

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

In Deutschland werden Fach- und Führungskräfte händeringend gesucht. Die Zeiten, als Personalchefs mit Bewerbungen überflutet wurden, sind passé....

Handelsfachwirt (IHK) – Fach- und Führungskraft im Handel – gesucht wie nie zuvor

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Wer im Handel arbeitet und den nächsten Karriereschritt machen möchte, sollte die Aufstiegsqualifizier­ung zum Handelsfachwirt (IHK) anstreben....

Basisinformationsveranstaltung der Handwerkskammer für Existenzgründerinnen und Existenzgründer

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Erstellung eines guten Geschäftskonzeptes mithilfe fachkundiger Beratung ist Voraussetzung für eine gelungene Existenzgründung im Handwerk....

Disclaimer