Sonntag, 19. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 440036

Aktionstag in der Ausbildungswerkstatt der ZF Friedrichshafen AG

Industriemechaniker der Zukunft gesucht

Potsdam, (lifePR) - Sie drehen, fräsen, bohren und bedienen modernste Hightech-Maschinen. In der Ausbildungswerkstatt der ZF Friedrichshafen AG herrscht ein reges Treiben. Derzeit bildet der Technologiekonzern, der in der Antriebs- und Fahrwerktechnik weltweit etabliert ist, in Brandenburg an der Havel 67 Jugendliche aus. Im Herbst 2014 sollen 16 weitere dazu kommen. Interessierte Schülerinnen und Schüler haben am 26. September die seltene Chance, zwischen 8 und 15.30 Uhr die Ausbildung live mitzuerleben, ihre Bewerbung abzugeben und die eigenen Chancen auszuloten. Eltern dürfen ihre Kinder natürlich begleiten.

"Wir wählen diesen Weg ganz gezielt, um die spannenden und vielseitigen Facetten des Berufsbildes eines Industriemechanikers im Echtbetrieb zu zeigen", erklärt Susanne Resech, Ausbildungsleiterin bei der ZF Friedrichshafen AG. "Schließlich möchten wir, dass sich unsere künftigen Azubis ausführlich mit dem Unternehmen auseinandersetzen und eine genaue Vorstellung haben", fügt sie hinzu. Die Besucher erwartet ein Rundgang durch die Ausbildungswerkstatt. Personalverantwortliche und Auszubildende des Unternehmens sowie die Berufsberatung der Agentur für Arbeit stehen zudem für Fragen rund um die Ausbildung und das Bewerbungsverfahren zur Verfügung.

Anja Lang von der Agentur für Arbeit Potsdam hebt in diesem Zusammenhang die Personalpolitik des Konzerns hervor: "Ich begrüße es sehr, dass das Unternehmen jeden Jugendlichen, der sich für eine Ausbildung bewirbt, zum Auswahlverfahren einlädt. Man möchte die Menschen kennenlernen und verlässt sich nicht nur auf Schulnoten oder den bisherigen Lebenslauf." Positiv hervorzuheben sei auch das Angebot, im dritten Lehrjahr an einem anderen Standort des Konzerns ein Auslandspraktikum absolvieren zu können.

Die Ausbildungswerkstatt der ZF Friedrichshafen AG befindet sich in der Geschwister-Scholl-Straße 2 in Brandenburg an der Havel. Anmeldungen sind noch bis zum 25. September telefonisch (03381/ 21 10 50 bzw. -40) oder per E-Mail (susanne.resech@zf.com) möglich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Starke Partner eröffnen neue Perspektiven

, Bildung & Karriere, Hochschule Worms

Seit diesem Herbst ist Schneider-Kreuznach Kooperationspartner der Hochschule Worms. Wenn Tradition und Innovation aufeinandertreffen, dann entstehen...

Possehl-Ingenieur-Preis 2017 für beste Abschlussarbeit der FH Lübeck

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Am 28. November vergibt die Possehl-Stiftung den Possehl-Ingenieur-Preis für die beste Abschlussarbeit der Fachhochschule Lübeck des Jahres 2017. Der...

Statistik zur Meisterfeier 2017 der Handwerkskammer: Bis heute 489 neue Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeister in 17 Berufen

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Vor der Großen Meisterfeier der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald am 18. November 2017 hat der Hauptgeschäftsführer der Kammer,...

Disclaimer