Donnerstag, 14. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 584011

Münchner Arbeitsmarkt weiter stabil- 45.142 Menschen arbeitslos

München, (lifePR) - Mit dem Frühjahrsbeginn sinkt die Arbeitslosigkeit im Raum München weiter: Die Zahl der arbeitslosen Menschen ist von Februar auf März erneut um 822 auf 45.142 gesunken. Die Arbeitslosenquote sinkt um 0,1 Prozentpunkte auf 4,6 Prozent. Vor einem Jahr lag die Quo-te bei 4,7 Prozent.

Arbeitslos gemeldete Personen im März 45.142

Arbeitslosenquote im März 4,6 Prozent

Die beginnende Frühjahrsbelebung entfaltet auf dem Münchner Arbeitsmarkt ihre Wirkung und die Witterungsverhältnisse lassen wieder die Arbeitsaufnahme in den Außenberufen zu. Der Rückgang der Arbeitslosigkeit ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass auf dem Bau und in den Gärtnereien wieder gearbeitet wird.

Im März meldeten sich im Bezirk München 11.352 Personen arbeitslos. Gegenüber dem Vormonat stellt das einen Rückgang von 990 Personen dar.

Im Bereich der Arbeitslosenversicherung (SGB III) waren im Februar 20.657 Menschen ar-beitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ergibt sich ein Rückgang von 471 Per-sonen. Die Quote liegt bei 2,1 Prozent (Vormonat: 2,2 Prozent)

Entwicklung in der Grundsicherung für Arbeitslose

Die Zahl der Bezieher von Arbeitslosengeld II in der Grundsicherung (SGB II) lag im Febru-ar bei 24.485 Dies sind 351 Menschen weniger als noch vor einem Jahr. Die Quote bleibt unverändert bei 2,5 Prozent.

Stadt München: 1.062 weniger Menschen arbeitslos

Binnen Monatsfrist waren in der Landeshauptstadt 39.883 Personen arbeitslos gemeldet, das sind 1.062 weniger als im Januar. Die Arbeitslosenquote ging um 0,1 Punkte auf 4,9 Prozent zurück. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sind insgesamt 831 Personen weniger ohne Arbeit. Die Arbeitslosenquote lag damals bei 5,1 Prozent.

Im Landkreis München waren im Februar 5.259 Menschen ohne Arbeit. Im Vergleich zum März 2015 ergibt sich ein Rückgang von 9 Personen. Die Arbeitslosenquote liegt hier bei 3,0 Prozent.

Münchner Arbeitsmarkt immer in Bewegung

Ein Blick auf die Zu- und Abgangsdaten im März 2016 zeigt erneut die hohe Dynamik auf dem Münchner Arbeitsmarkt. Im aktuellen Berichtsmonat meldeten sich 11.352 Personen arbeitslos, 990 weniger als im Vormonat und 276 weniger als März 2015. Zeitgleich konnten 12.411 Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden, 1.101 Menschen mehr als im Vormonat.

Arbeitslosenquote unter den Jugendlichen weiterhin niedrig

Im März waren im Agenturbezirk München 2.757 Jugendliche zwischen 15 und 25 Jahren arbeitslos gemeldet, das sind 20 mehr als im Februar. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sind 683 junge Menschen weniger in Arbeit. Die Jugendarbeitslosenquote liegt im März bei 2,9 Prozent.

Arbeitslosigkeit bei Älteren

Die Zahl der älteren Arbeitslosen (50+) ist im Februar um 415 oder 2,8 Prozent auf 14.375 Personen gesunken. Die Arbeitslosenquote liegt somit bei 6,0 Prozent.

Arbeitskräftenachfrage

Die Nachfrage nach neuen Mitarbeitern befindet sich weiter im Aufwärtstrend. Im Februar sind 3.865 offene Arbeitsstellen bei der Agentur für Arbeit eingegangen, 112 weniger als im Februar und 359 mehr als im Vorjahresmonat.

Im Stellenbestand der Agentur für Arbeit München befinden sich derzeit 11.649 Angebote. Das sind 326 mehr Stellenangebote als im Vormonat.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Joblinge nutzt Talentmodule für Kompetenzfeststellung

, Bildung & Karriere, Talentfabrik gGmbH

Die Talentfabrik gGmbH, Herstellerin von berufsbezogenen Talentmodulen, stattet Joblinge für ihr Programm „Joblinge Kompass für Geflüchtete“...

"Sinnliche Zeitreise in die Böttcherstraße Bremens" (für Menschen mit Beeinträchtigungen), "Zeitreise durch Walle", "Gute Zeiten - Schoko-Zeiten" und mehr

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Nach den ersten Terminen im Dezember laden Studierende des International­­­en Studiengangs Angewandte Freizeitwissenschaft der Hochschule Bremen...

Seminare, E-Learning-Angebote und Bildungsreisen - Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg legt Programm 2018 vor

, Bildung & Karriere, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) hat ihr Programm für 2018 vorgelegt. Der Direktor der LpB, Lothar Frick, schreibt...

Disclaimer