Mittwoch, 22. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 370224

Der Arbeitsmarkt im November 2012

Leipzig, (lifePR) - .
- Arbeitslosigkeit sank auch im Monat November weiter
- Niedrigster Stand seit 20 Jahren
- Im Agenturbezirk 427 Menschen weniger als im Oktober arbeitslos
- 4.181 Menschen weniger arbeitslos als vor einem Jahr
- Arbeitslosenquote im Agenturbezirk Leipzig bei 10,0 Prozent (Vormonat 10,1 Prozent, vor einem Jahr waren es noch 11,0 Prozent)
- Arbeitslosenquote der Stadt Leipzig bei 10,3 Prozent (Vormonat bei 10,5 Prozent, vor einem Jahr 11,4 Prozent)
- Zugang an freien Arbeitsstellen angewachsen
- Neue Gebietsstruktur der Arbeitsagenturbezirke Leipzig und Oschatz ab Januar 2013

Entwicklung des Arbeitsmarktes

"Der Rückgang der Arbeitslosigkeit hielt auch im November an. Das freut mich sehr, besonders weil damit die Zahl der Menschen im Agenturbezirk Leipzig ohne Arbeit erneut auf einen Tiefststand seit Anfang der 1990er Jahre gefallen ist", so die Leiterin der Agentur für Arbeit Leipzig Elke Griese zu Beginn der monatlichen Pressekonferenz der Arbeitsagentur Leipzig und des Jobcenters Leipzig zur jüngsten Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt.

Insgesamt waren im November 2012 40.015 (Vormonat 40.442) Menschen im Agenturbezirk Leipzig, zu dem neben Leipzig auch die Geschäftsstellen Delitzsch, Eilenburg, Borna und Geithain gehören, arbeitslos gemeldet, 27.499 (Vormonat 27.883) davon in der Stadt Leipzig.

Bei der Betrachtung der Entwicklung der Arbeitslosigkeit in den Altersgruppen erkennt man ein unterschiedliches Bild. Der Rückgang der Arbeitslosigkeit fand bei der Altersgruppe der unter 25-Jährigen statt, bei den über 50-Jährigen wuchs sie dagegen leicht an. So sank bei den unter 25-Jährigen die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Oktober um 5,4 Prozent (im Vergleich zum Vorjahr Rückgang um 11,4 Prozent). Bei den 50-Jährigen und Älteren gab es 7 Arbeitslose mehr. Bei den jungen Arbeitslosen fiel die absolute Zahl im Vergleich zum Vormonat um 208. So zählte die Statistik im November 3.629 (Vorjahr: 4.097) unter 25-Jährige und 13.133 Personen ab 50 Jahren und ältere Arbeitslose (Vorjahr: 14.175).

Die Zahl der langzeitarbeitslosen Menschen ist im zurückliegenden Monat im Agenturbezirk Leipzig weiter gesunken. Gegenüber dem Vormonat ging die Zahl um 375 auf 15.281 zurück. Im Vergleich zum November 2011 gab es 2.487 Langzeitarbeitslose weniger.

Beim Zugang an offenen Stellen des Arbeitsmarktes verzeichnete der Agenturbezirk im November einen Anstieg gegenüber dem Vormonat. Die Wirtschaft und die Verwaltung haben im November 1.916, das waren 197 mehr als im Oktober (1.719), aber 206 weniger als vor einem Jahr, freie Stellen zur Besetzung gemeldet.

Zum statistischen Zähltag im November betrug die Arbeitslosenquote* im Agenturbezirk Leipzig 10,0 Prozent (Vormonat: 10,1 Prozent). Im November 2011 stand sie noch bei 11,0 Prozent.

Im Vergleich der Geschäftsstellenbereiche des Agenturbezirkes Leipzig hatte die Hauptagentur Leipzig mit 10,3 Prozent (Vormonat 10,5 Prozent) die höchste Arbeitslosenquote. In der Geschäftsstelle Borna sank die Quote auf 9,5 Prozent (Vormonat 9,6 Prozent) und in Delitzsch auf 9,2 Prozent (Vormonat 9,3 Prozent), wohingegen sie in Eilenburg auf 9,2 Prozent (Vormonat 9,1 Prozent) und in Geithain auf 8,5 Prozent (Vormonat 8,1 Prozent) anstieg. *Die Arbeitslosenquoten beziehen sich auf alle zivilen Erwerbspersonen.

Prognose

"In den kommenden Wochen und Monaten rechne ich mit einem Anstieg der Arbeitslosigkeit. Dieser Anstieg wird aber hauptsächlich auf den Einfluss des Winters zurückzuführen sein", prognostiziert Griese.

Neue Struktur der Agenturbezirke Leipzig und Oschatz:

Ab Januar 2013 ist die Arbeitsagentur Leipzig eine reine Stadtarbeitsagentur. Die Geschäftsbereiche Delitzsch, Eilenburg, Borna und Geithain werden ab dem neuen Jahr der Agentur für Arbeit Oschatz zugeordnet. "Für die Menschen, die wir betreuen, ändert sich dadurch wenig. Die Ansprechpartner für die Ausbildungsplatz- oder Arbeitsplatzvermittlung oder die Gewährung des Arbeitslosengeldes bleiben die gleichen. Auch die Liegenschaften und damit die Wege sind künftig nicht anders. Auch bei den Zuständigkeiten der Jobcenter, die die Menschen mit Hartz IV - Leistungen betreuen, bleibt alles beim bisherigen Zuständigkeitsbereich, eines in Leipzig, eines für den Landkreis Nordsachsen und eines für den Landkreis Leipzig", so Griese.

Künftig bilden der Landkreis Nordsachsen und der Landkreis Leipzig den Arbeitsagenturbezirk Oschatz. Dazu zählen die Geschäftsstellen in Oschatz, Torgau, Eilenburg, Delitzsch, Wurzen, Grimma, Borna und Geithain.

Hintergrund: Ab 1. Januar 2013 werden bundesweit die Arbeitsagenturbezirke im Zuge einer Neustrukturierung wegen der Veränderung in den geografisch-politischen Gebietsstrukturen neu geordnet. Grund für diese Anpassungen ist der Grundsatz der Einräumigkeit der Verwaltungen. Es geht dabei um die Anpassung der Arbeitsagenturgrenzen an die aktuellen Grenzen der Landkreise. An den vielfältigen Dienstleistungsangeboten der Agenturen ändert sich nichts. Die Bundesagentur für Arbeit bleibt auch künftig mit ihren Dienststellen bundesweit flächendeckend vor Ort.

www.arbeitsagentur.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Meisterfeier der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald 2017: Jahrgangsbeste des Jahres 2017 ist Konditorenmeisterin Kathrin Meyer aus Mühlheim

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Als Jahresbeste von 489 frischgebackenen Jungmeisterinnen und Jungmeistern wurde im Rahmen der Großen Meisterfeier der Handwerkskammer Mannheim...

Meisterfeier der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald 2017

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Mit dem von der in Mannheim ansässigen Inter-Versicherungsgruppe gestifteten „Innovationspreis 2017“ in Höhe von 1.500 Euro für den besten Jungmeister...

Digitalisierung der Kommunikation in Wirtschaft und Lehre

, Bildung & Karriere, Hochschule Worms

Die Digitalisierung ist einer der großen Megatrends unserer Zeit. Ob Industrie 4.0, private Kommunikation, oder die Hochschullehre, in den verschiedensten...

Disclaimer