02. Januar 2014 meiden

(lifePR) ( Leipzig, )
Das Jahresende ist ein typischer Entlasszeitpunkt. Menschen werden zum 01. Januar arbeitslos. Befristete Verträge laufen häufig zum Jahresende aus, aber auch betriebsbedingte Kündigungen werden wirksam.

Die allermeisten haben sich in den letzten Monaten schon Arbeitsuchend bei der Arbeitsagentur oder dem Jobcenter Leipzig gemeldet oder tun das in den nächsten Tagen. "Das ist richtig so und entspricht den gesetzlichen Forderungen einer frühzeitigen Arbeitsuchendmeldung. Nach dieser Meldung ist der nächste Schritt dann der, dass sich die betroffenen Menschen spätestens am ersten Tag ihrer eingetretenen Arbeitslosigkeit das nächste Mal melden und das wiederum führt dazu, dass sehr viele von ihnen am 02. Januar zu uns kommen und dann sehr lange Wartezeiten hinnehmen müssen. Das kann jeder vermeiden, wenn man die Arbeitstage vorher im November und Dezember nutzt. Also nicht bis zum ersten Arbeitstag im Januar warten, sondern vorher zu uns kommen", erklärt die Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Leipzig Elke Griese.

www.arbeitsagentur.de Kostenlose Telefonhotline: 0800 4 5555 00
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.