Donnerstag, 19. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 680092

Freundlicher Herbst: Arbeitsmarkt entspannt sich weiter

Karlsruhe, (lifePR) - Der Arbeitsmarkt im Oktober:


Niedrigster Bestand an Langzeitarbeitslosen seit über 10 Jahren
3,4% – niedrigste Arbeitslosenquote seit über 20 Jahren


Die Arbeitslosigkeit im Bezirk der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt ist im Vergleich zum September erneut zurückgegangen. Insgesamt waren 19.196 Frauen und Männer ohne Arbeit und damit 670 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote sank im Oktober von 3,5% auf ein Langzeittief von 3,4%. Die Zahl der Langzeitarbeitslosen ist auf 5.325 zurückgegangen, dem niedrigsten Stand seit über 10 Jahren. Ebenfalls gab es einen überdurchschnittlich hohen Rückgang der Menschen, die Arbeitslosengeld II beziehen.

„Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit lässt erkennen, dass unser regionaler Arbeitsmarkt sich nach wie vor positiv entwickelt und in einer äußerst stabilen Verfassung ist. Die Betriebe zeigen auch im Herbst eine hohe Einstellungsbereitschaft, wie die hohe Zahl an offenen Stellen belegt. Dass neben dem saisontypischen Rückgang bei den jüngeren Arbeitslosen, insbesondere Langzeitarbeitslose und Arbeitslose im Rechtskreis SGB II von der positiven Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt profitierten, ist sehr erfreulich. Ohne die gute Zusammenarbeit aller Partner in der Region wären diese neuen Rekordquoten jedoch nicht denkbar“, sagt Michaela Frei, Geschäftsführerin Operativ der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt.

Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Gesamtbezirk

Im Vergleich zum Vormonat gab es im Agenturbezirk Karlsruhe-Rastatt in beiden Rechtskreisen einen Rückgang der Arbeitslosenzahlen. Unter den 19.196 arbeitslosen Frauen und Männern waren 8.686 Versicherungskunden, 238 weniger als im Vormonat. Ebenfalls rückläufig, die Zahl der Menschen, die Arbeitslosengeld II erhielten. 10.510 Personen – und damit 432 weniger als im September – beziehen jetzt Grundsicherungsleistungen. Dadurch verringerte sich die Arbeitslosenquote um einen Zehntelprozentpunkt. Mit aktuell 3,4 Prozent liegt sie unter dem Vorjahresniveau.

6.854 Menschen konnten aus der Arbeitslosigkeit abgemeldet werden. Gleichzeitig mussten sich 6.177 Frauen und Männer neu arbeitslos melden.

Im Gegensatz zum Vormonat, hat die Arbeitskräftenachfrage im Oktober etwas nachgelassen, bleibt jedoch auf sehr hohem Niveau. So haben die Personalverantwortlichen in den Unternehmen dem Arbeitgeberservice in den vergangenen vier Wochen 2.279 neue Arbeitsstellen zur Besetzung gemeldet und damit nur 65 weniger als im September. Das derzeitige Gesamtangebot hat sich jedoch gegenüber dem Vorjahresmonat um 404 auf 8.541 erhöht.

 

 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Wir sind durch..." FH Lübeck verabschiedet den elften Jahrgang mit 52 Studierenden des Deutsch-chinesischen Studienmodells

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Vor rund 100 Gästen aus Lübeck und China verabschiedete das Präsidium der Fachhochschule Lübeck gemeinsam mit Prof. CAO Xiaoming, dem neuen Leiter...

Azubis beraten professionell – mit Bio-Wissen

, Bildung & Karriere, FORUM Berufsbildung

Die Bio-Branche wächst weiter, in Naturkostläden und Lebensmittel-Geschäften beginnt im Herbst die Ausbildung des Nachwuchses. Der Fernlehrgang...

Ein neues Gesicht im Deutsch-chinesischen Studienmodell

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Vor dem Tag der turnusmäßigen Zeugnisübergabe an die chinesischen Studierenden des Deutsch-chinesischen Studienmodells, das gemeinsam von der...

Disclaimer