Montag, 23. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 561582

Probleme in der Ausbildung? - "Ausbildungsbegleitende Hilfen" bringen weiter!

Chemnitz, (lifePR) - Um den erfolgreichen Abschluss der Berufsausbildung nicht zu gefährden, können Auszubildende mit Leistungsproblemen in ihrer beruflichen Ausbildung mit „ausbildungsbegleitenden Hilfen“ (abH) gefördert werden. Außerhalb der Arbeitszeit und der Berufsschule wird dabei Nachhilfe durch Experten in Theorie und Praxis gegeben. Für den Betrieb und den Lehrling entstehen keine Kosten. Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Chemnitz steht für Fragen zu dieser Förderung und den Voraussetzungen dafür gern zur Verfügung.  

In Frage kommen die abH für Auszubildende in betrieblicher Berufsausbildung oder für Jugendliche in einer Einstiegsqualifizierung (EQ). An mindestens drei Stunden pro Woche wird ein individueller Stützunterricht durch einen Bildungsträger geleistet. Zusätzlich zu der fachbezogenen Nachhilfe kann unterstützt werden:


bei der Vorbereitung auf Klassenarbeiten und Prüfungen
mit Nachhilfe in Deutsch
bei Alltagsproblemen
durch vermittelnde Gespräche mit Ausbildern, Lehrern und Eltern.


  Nähere Informationen sowie Kontakt zur Berufsberatung der Agentur für Arbeit Chemnitz gibt es telefonisch unter 0800 4 5555 00 oder per E-Mail unter Chemnitz.Berufsberatung@arbeitsagentur.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frauenpower beim Landesentscheid der Maler und Lackierer in Mannheim

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Angereist kamen sie aus Calw, Munderkingen und Tauberbischofsheim, aber auch aus Waghäusel, Heidelberg oder Ladenburg: und alle wollten sie gewinnen....

#ArbeitsmarktSachsen - Positive Aussichten auf 2018

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die stabile Konjunktur führt auch im kommenden Jahr zu einer weiterhin positiven Entwicklung auf dem sächsischen Arbeitsmarkt. Das geht aus der...

Praxisorientierte Ausbildung von Fachkräften für die Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung Brandenburgs

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Am 5. Oktober 2017 besuchte Andrea Kubath, Referatsleit­erin im Ministerium des Inneren und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK), die Lehrveranstaltun­g...

Disclaimer