Mittwoch, 17. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 561582

Probleme in der Ausbildung? - "Ausbildungsbegleitende Hilfen" bringen weiter!

Chemnitz, (lifePR) - Um den erfolgreichen Abschluss der Berufsausbildung nicht zu gefährden, können Auszubildende mit Leistungsproblemen in ihrer beruflichen Ausbildung mit „ausbildungsbegleitenden Hilfen“ (abH) gefördert werden. Außerhalb der Arbeitszeit und der Berufsschule wird dabei Nachhilfe durch Experten in Theorie und Praxis gegeben. Für den Betrieb und den Lehrling entstehen keine Kosten. Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Chemnitz steht für Fragen zu dieser Förderung und den Voraussetzungen dafür gern zur Verfügung.  

In Frage kommen die abH für Auszubildende in betrieblicher Berufsausbildung oder für Jugendliche in einer Einstiegsqualifizierung (EQ). An mindestens drei Stunden pro Woche wird ein individueller Stützunterricht durch einen Bildungsträger geleistet. Zusätzlich zu der fachbezogenen Nachhilfe kann unterstützt werden:


bei der Vorbereitung auf Klassenarbeiten und Prüfungen
mit Nachhilfe in Deutsch
bei Alltagsproblemen
durch vermittelnde Gespräche mit Ausbildern, Lehrern und Eltern.


  Nähere Informationen sowie Kontakt zur Berufsberatung der Agentur für Arbeit Chemnitz gibt es telefonisch unter 0800 4 5555 00 oder per E-Mail unter Chemnitz.Berufsberatung@arbeitsagentur.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bionik-Innovations-Centrum präsentiert biobasierte Werkstoffe für den Wassersport auf der "boot 2018"

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Auf der „boot 2018“, der weltweit größten Wassersportmesse (20. bis 28. Januar, Messegelände in Düsseldorf) werden nicht nur klassische Yachten...

NEUES ANGEBOT: Deutsch lernen für Berufstätige

, Bildung & Karriere, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Während der Woche lernen und üben, wann es die Zeit zulässt – am Samstag zum Treffen in die Volkshochschule. Das ist kurz gesagt das neue Konzept,...

Frankreich ehrt Thüringer Lehrer

, Bildung & Karriere, Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien

Mit Klaus Köhler und Karl Bauerfeind wurden zwei Thüringer Lehrer mit dem "Ordre des Palmes Académiques", einer der höchsten französischen Auszeichnungen...

Disclaimer