Sonntag, 25. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 140909

Mit IDA nach Spanien und England

Praktika im Ausland macht junge Arbeitslose aus Chemnitz fit

Chemnitz, (lifePR) - Am 27. Januar 2010 bekommen junge Arbeitslose aus Chemnitz ein Flugticket nach Sevilla oder Plymouth geschenkt. In Deutschland keinen Job, aber Urlaub in Spanien - wie geht denn so was? "Oh nein, Erholung ist das nicht nur", stellt Thoralf Nieke, Teamleiter der Chemnitzer ARGE, klar. 30 junge Chemnitzer fliegen aber tatsächlich Ende Februar ins Ausland. Sie bekommen ein ganz spezielles Jobcoaching. "Das Projekt kam auf Initiative der EU und des Bundes zustande und macht für junge Arbeitslose ein Auslandspraktikum möglich. Einige stecken gleich zu Beginn des Berufslebens in einer Sackgasse. Ihnen fehlt der Antrieb und die Erfahrung, um sich bei der Jobsuche behaupten zu können. Das Praktikum soll neuen Auftrieb geben, und das nützt letztlich auch bei der Arbeitsuche", erklärt Thoralf Nieke.

Die Chemnitzer ARGE hat für das Projekt "Integration durch Austausch", kurz IdA, mit F+U Sachsen gGmbH und der Stadt Chemnitz Partner gefunden, um die Idee erfolgreich umsetzen zu können.

Schon seit Oktober 2009 bereiten sich junge Frauen und Männer bei der F+U Sachsen gGmbH auf ein Betriebspraktikum in Spanien bzw. England vor. Sie konnten sich zum Beispiel in den Berufsfeldern Gastronomie, Gartenbau oder Kfz-Technik ausprobieren, von denen sie sich Chancen erhoffen, künftig mit einem eigenen Einkommen ein selbstbestimmtes Leben führen zu können. Unterstützt von engagierten Betreuern und Ausbildern haben sie sich in den vergangenen Monaten beruflich und sprachlich fit gemacht. F+U Sachsen gGmbH gestaltete für die Gruppe einen Sprachintensivkurs sowie interkulturelles Training. "IdA ist ein sehr anspruchsvolles Programm, das viel Mut und Ausdauer von den jungen Teilnehmern fordert", so Thoralf Nieke.

Am 27. Januar 2010 erreicht das Projekt den ersten Höhepunkt, wenn den Teilnehmern die Flugtickets nach Sevilla und Plymouth übergeben werden. Aus diesem Anlass werden sich alle Projektpartner beim sogenannten Bilanzmeeting über Erreichtes und Bevorstehendes austauschen, damit bis zum Abflug Ende Februar auch wirklich alles eingepackt ist.

F+U Sachsen gGmbH hat zusätzlich Arbeitgeber und Personaldienstleister aus der Region zum Bilanzmeeting eingeladen. Durch dieses Netzwerk, so wünschen es sich alle IdA-Beteiligten, wird die Integration durch Austausch gute Ergebnisse bringen.

Die Übergabe der Flugtickets findet am 27. Januar 2010, 14 Uhr bei der F+U Sachsen gGmbH, Dittersdorfer Weg 25 im Ortsteil Einsiedel statt. Medienvertreter sind herzlich eingeladen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Arbeitsagenturen werben für Ausbildung

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

In den vergangenen zehn Jahren ist die Zahl der Auszubildenden in Sachsen sehr deutlich gesunken. Gleichzeitig suchen die Unternehmen händeringend...

Görig: Berufsschulen sind das Rückgrat

, Bildung & Karriere, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Richtig viel Geld in die Hand genommen hat der Vogelsbergkreis, um seine beiden Berufsschulen in Lauterbach und Alsfeld auszustatten.  Gut 1,5...

Jetzt #AUSBILDUNGKLARMACHEN und erfolgreich in die Zukunft starten

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Potsdam

Vom 26. Februar bis 2. März findet bundesweit die „Woche der Ausbildung“ statt. Die regionalen Arbeitsagenturen bieten in diesem Zeitraum gemeinsam...

Disclaimer