Montag, 18. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 675160

Gute Chancen auf Arbeit in Chemnitz

Arbeitslosigkeit geht leicht zurück und Stellenbestand steigt

Chemnitz, (lifePR) - Arbeitslosigkeit
Im September hat sich die Arbeitslosenzahl in Chemnitz im Vergleich zum August um 55 Frauen und Männer ohne Job auf 9.024 Arbeitslose verringert, ein Minus von 0,6 Prozent. Gegenüber dem Vorjahresmonat sind das 898 Arbeitslose oder 9,1 Prozent weniger.

Die Arbeitslosenquote ist im September auf 7,3 Prozent gesunken. Das sind 0,1 Prozentpunkte weniger als im letzten Monat.
Vor einem Jahr, im September 2016, lag die Arbeitslosenquote noch bei 8,0 Prozent und damit 0,7 Prozentpunkte über dem aktuellen Wert.

„Im September hat die Arbeitslosenquote wieder den Wert vom Juni dieses Jahres erreicht. Daran ist gut zu erkennen, dass die hiesigen Unternehmen weiterhin ihre Fach- und Arbeitskräfte halten und nicht so schnell freisetzen. Zeitgleich gehen Arbeitsuchende in eine neue Beschäftigung. Arbeitsagentur und Jobcenter unterstützen dies mit zielgerichteter Förderung der beruflichen Weiterbildung, sowohl von Arbeitslosen als auch von Beschäftigten in Unternehmen. Denn je besser die Qualifikation ist, desto besser sind die Chancen auf Arbeit, und das auch langfristig“, erläutert Angelika Hugel, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Chemnitz.

Stellenmarkt
Dem gemeinsamen Arbeitgeberservice von Arbeitsagentur und Jobcenter wurden im gesamten September 641 neue Arbeitsstellen gemeldet. Das sind nur 28 Angebote weniger als im August, ein Minus von 4,2 Prozent.
Der Stellenbestand ist gegenüber dem Vormonat deutlich um 131 Jobofferten auf 2.486 freie Arbeitsstellen angestiegen. Das ist ein Zuwachs von 5,6 Prozent.

„Die nahezu ungebrochen hohe Arbeitskräftenachfrage hält in Chemnitz weiterhin an. Die meisten freien Stellen sind in den Bereichen Produktion und Fertigung, Verkehr und Logistik sowie dem Gesundheits- und Sozialwesen zu finden. Unsere Vermittler helfen bei Fragen zu den Angeboten, der Qualifikation oder möglicher Förderleistungen gern weiter“, sagt Angelika Hugel.

Ausbildungsmarkt
Das Berichtsjahr der Berufsberatung endet am 30. September. Aktuelle Daten zum Ausbildungsmarkt werden wieder am 2. November veröffentlicht.

Für einen Ausbildungsstart in diesem Jahr ist es jedoch noch nicht zu spät. Kurzentschlossene können sich daher noch ganz unkompliziert an die Berufsberatung wenden, um mögliche Optionen zu besprechen.

Kontakt zur Berufsberatung im Haus der Jugend Chemnitz:
Kostenlose Service-Nummer: 0800 4 5555 00
E-Mail: Chemnitz.Berufsberatung@arbeitsagentur.de
Weitere Informationen sind im Internet unter www.hausderjugend-chemnitz.de zu finden.

Agentur für Arbeit Chemnitz


Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Hohe Schule der Betriebswirtschaft „Bilanzen lesen und verstehen“

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Für die Beurteilung der wirtschaftlichen Lage und der Ertragskraft eines Unternehmens ist der Jahresabschluss die wesentliche Informationsquelle....

Als Personalfachkauffrau/Personalfachkaufmann auf Managerebene agieren

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Mitarbeiter- und Personalthemen gewinnen immer mehr an Bedeutung in der heutigen Arbeitswelt. So wurde diese Thematik bei den meisten Fachwirten...

Große Konkurrenz erfordert gezielte Marketingaktivitäten – beste Qualifikationen als Fachwirt für Marketing (IHK)

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Um seine Produkte und Leistungen zu vermarkten ist gutes Marketing gefragt. Die steigende Markttransparenz, Austauschbarkeit von Produkten, gesättigte...

Disclaimer