Donnerstag, 19. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 563988

Arbeitslosigkeit im November noch einmal deutlich gesunken

Chemnitz, (lifePR) - .

Arbeitslosigkeit

Im November ist die Arbeitslosenzahl gegenüber dem letzten Monat um 252 Frauen und Männer auf einen Bestand von 10.306 Menschen ohne Arbeit gesunken. Das entspricht einem Rückgang von 2,4 Prozent.

Die Arbeitslosenquote liegt nun bei 8,3 Prozent, 0,2 Prozentpunkte unter dem Oktoberwert. Zur gleichen Zeit lag die Quote im letzten Jahr noch bei 9,2 Prozent, 0,9 Prozentpunkte höher.

„Die milde Witterung im November war auch auf dem Arbeitsmarkt zu spüren. Bei zeitweisen Temperaturen im zweistelligen Bereich mussten saisonbedingte Entlassungen, besonders in den Bauberufen, noch nicht erfolgen. In Chemnitz ist die Arbeitskräftenachfrage weiterhin hoch. Es konnten deshalb mehr Menschen eine Arbeit aufnehmen als sich Chemnitzer nach einer Kündigung arbeitslos melden mussten", erklärt Angelika Hugel, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Chemnitz, die aktuelle Entwicklung des Arbeitsmarktes in Chemnitz.

Stellenmarkt

„Der nahende Winter ist auch nur geringfügig bei den in der Stadt gemeldeten freien Arbeitsstellen zu erkennen. Der Bestand offener Jobangebote ist nur leicht um 17 Stellen auf 2.331 unbesetzte Arbeitsstellen zurückgegangen und liegt damit trotzdem noch auf einem hohen Niveau. Im Zuge der „Woche der Menschen mit Behinderung" vom 30. November bis zum 4. Dezember möchte ich die Unternehmen ermutigen, die Augen auch auf Bewerber mit Handicap zu richten. Dieses Arbeitskräftepotential findet noch nicht hinreichend Beachtung bei Stellenbesetzungen. Menschen mit Behinderung verfügen jedoch aufgrund ihrer Erfahrungen über eine hohe Arbeitsmotivation und bereichern daher die Unternehmen. Unser Arbeitgeberservice hilft gern bei Fragen weiter und stellt den Kontakt zu potenziellen Bewerbern mit Handicap her", erläutert Angelika Hugel.

Kontakt Arbeitgeberservice

Telefon: 0800 4 5555 20

E-Mail: Chemnitz.Arbeitgeber@arbeitsagentur.de

Statistik Schwerbehinderte:

Exakt 800 Menschen mit anerkannter Schwerbehinderung sind in Chemnitz arbeitslos gemeldet. Das entspricht einem Anteil von 7,8 Prozent an allen Arbeitslosen. Im Jahresdurchschnitt lag der Anteil der Schwerbehinderten 2012 bei 6,7 Prozent, 2013 bei 7,2 Prozent, 2014 bei 7,5 Prozent und damit unter dem aktuellen Monatswert.

Mehr als ein Dreiviertel der Schwerbehinderten hat eine abgeschlossene Berufsausbildung und ein ebenso großer Teil steht dem Arbeitsmarkt in Vollzeit zur Verfügung. Knapp 500 Bewerber sind männlich und rund 300 sind Frauen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Veranstaltungen und Fachvorträge der Hochschule Osnabrück - KW 43

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück

Food Future Day 2017 Hochschule Osnabrück, Campus Haste, Gebäude HR, HA und HB, Oldenburger Landstraße 24, 49090 Osnabrück Dienstag, 24. Oktober...

Investitionen in die Zukunft

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Bildungsakademie Mannheim hat kürzlich die Modernisierung der Ausstattung 2016/17 abgeschlossen. Mit Hilfe der finanziellen Unterstützung...

Deutscher Bundesverband für Logopädie beruft Prof. Dr. Wiebke Scharff Rethfeldt erneut in Bundeskommission für Internationale Beziehungen

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Der 1964 gegründete Deutsche Bundesverba­nd für Logopädie (dbl) ist der Berufs- und Fachverband der freiberuflichen und angestellten Logopädinnen...

Disclaimer