Dienstag, 12. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 539984

Arbeitsagentur berät auf der Firmenkontaktmesse WIK in Chemnitz zu Studium und Beruf

Chemnitz, (lifePR) - Am 20.05.2015 findet von 10 bis 16 Uhr im neuen Hörsaalgebäude an der TU Chemnitz die Absolventen- und Firmenkontaktmesse WIK (Wirtschafts- und Industriekontakte) statt. Neben den zahlreichen Ausstellern aus Industrie und Wirtschaft werden auch Berater und Vermittler für akademische Berufe der Arbeitsagentur Chemnitz vertreten sein. Ohne Terminvereinbarung können sich Interessierte von den Experten zu Fragen in Sachen Studium und Beruf beraten lassen. Das Dienstleistungsangebot umfasst dabei unter anderem die Beratung zum Berufseinstieg, zu Jobmöglichkeiten, zu Praktika und Auslandsaufenthalten bis hin zum Check von Bewerbungsunterlagen.

"Chemnitz bietet sehr gute berufliche Chancen in vielen verschiedenen Fachrichtungen. Die Ansprechpartner unserer Arbeitsagentur informieren die künftigen Akademiker über alles Notwendige dafür. Diese Messe ist für unsere Stadt eine feste Größe im Veranstaltungskalender geworden und damit ein wichtiger Baustein für die Fachkräfterekrutierung in der Region", sagt Angelika Hugel, die Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Chemnitz.

Weitere Informationen sind im Internet unter www.wikway.de/wik-chemnitz zu finden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Forschungspreis Zahnmedizin 2018: Bewerbungsfrist endet bald!

, Bildung & Karriere, SWISS Dentaprime

Varna, 12.Dezember 2017: Die Bewerbungsfrist für den Forschungspreis Zahnmedizin 2018 der Dentaprime-Zahnklinik endet bald. Ausgezeichnet wird...

Google Analytics verstehen und erfolgreich anwenden

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Eine Website zu betreiben ist heute eine Selbstverständlichke­it. Um aber die Attraktivität der Homepage zu steigern, ist es notwendig zu wissen,...

Schüler lernen mit PC und Internet überwiegend zu Hause

, Bildung & Karriere, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Im Rahmen der JIM-Studie 2017 (Jugend, Information, Multi- Media) des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest wurden Zwölf- bis 19-Jährige...

Disclaimer