Samstag, 21. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 317250

3. Pflegebörse am 31. Mai informiert und wirbt um Personal

Chemnitz, (lifePR) - Dass die Jobchancen in der Pflegebranche gut sind, das hat sich mittlerweile herumgesprochen. Doch welche Berufe finden sich eigentlich im Pflegebereich? Wo werden neben examinierten Fachleuten auch Pflegehelfer oder Betreuungskräfte für Demenzkranke gesucht? Welche Chancen haben Erwachsene, sich zu qualifizieren und in einem Pflegeberuf neu durchzustarten?

Antworten auf diese Fragen gibt die 3. Pflegebörse am Donnerstag, 31. Mai 2012, 10 - 13 Uhr. Die von der Chemnitzer Arbeitsagentur organisierte Veranstaltung findet im Berufsinformationszentrum der Arbeitsagentur in der Heinrich-Lorenz-Str. 20 statt. 20 Pflegeeinrichtungen halten für die Besucher vielfältige Informationen und konkrete Jobangebote bereit. Gesucht werden Altenpfleger/innen, Gesundheitsund Krankenpfleger/innen, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/innen, Pflegehilfskräfte, Heilerziehungspfleger/innen, Hauswirtschaftler/innen, Ergotherapeuten/innen und Betreuungskräfte für Demenzkranke. Es lohnt sich, die Bewerbungsmappe gleich mitzubringen. Wissenswertes gibt es auch in den begleitenden Vorträgen zu erfahren.

Die Chemnitzer Region gehört bundesweit zu den Gegenden mit dem höchsten Anteil älterer Menschen in der Bevölkerung. Mit der Pflegebörse reagiert die Arbeitsagentur auf den wachsenden Fachkräftebedarf in der Branche. Anders als andere Berufsgruppen, ist die Pflege doppelt vom demografischen Wandel betroffen. Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen konkurrieren einerseits mit anderen Branchen um den Nachwuchs und verzeichnen zudem bei steigender Zahl älterer Menschen einen zunehmenden, von konjunkturellen Einflüssen unabhängigen, Personalbedarf. Ende September 2011 (derzeit letzter verfügbarer Stand) waren rund 22.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, 11,2 Prozent aller Beschäftigten des Agenturbezirkes, in den Bereichen Gesundheitswesen und Pflege tätig. Das sind rund 450 mehr als im Jahr zuvor, Tendenz steigend.

"Die Demografie stellt uns hier vor große Herausforderungen, denn Pflege braucht Qualität und Herzblut. Unsere Pflegebörse bietet eine Chance, die Vielfalt der Tätigkeiten zu präsentieren und Interessenten für die Arbeit mit Menschen zu begeistern", sagt Angelika Hugel, die Leiterin der Chemnitzer Arbeitsagentur.

Abgerundet wird die Veranstaltung durch ein besonderes Angebot der Technischen Universität Chemnitz. Wer erfahren möchte, wie sich Beweglichkeit und Sinneswahrnehmungen mit zunehmendem Lebensalter verändern, kann den eigenen Körper im Alterssimulator testen. Ein spezieller Vortrag zum Alterssimulationsanzug startet 12:00 Uhr.

Vorträge im Berufsinformationszentrum:

10:30 Uhr – Sozialstation der Heim gGmbH
Praxis Live – Arbeiten in einem mobilen Pflegedienst

11:15 Uhr – SenVital GmbH Senioren- und Pflegezentrum Niklasberg
Praxis Live – Arbeiten in einem Seniorenheim

12.00 Uhr – Alterssimulationsanzug „Max“ der Technischen Universität Chemnitz:
Schlüpfen Sie hinein! Testen Sie am eigenen Körper, wie es sich anfühlt zu altern und welche Herausforderungen
im Alltag zu meistern sind.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Jonglieren lernen in 7 Minuten … für Sitzberufler und Kopfarbeiter

, Bildung & Karriere, FQL - Kommunikationsmanagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg

Stephan Ehlers ist Experte für Jonglieren, Lernen und Gehirn-Wissen und ist mit seiner Firma FQL (Fröhlich Qualität Liefern) Aussteller auf der...

FocusFrauen-Initiative bei Thomas Cook Group vorgestellt

, Bildung & Karriere, Hochschule Worms

Am 22.2.18 fand erstmals die Führungskräftekonfer­enz weiblicher Managerinnen der Thomas Cook Gruppe in Frankfurt statt. Das Gründungstreffen...

Wer gibt den Ton an in der Musikbranche?

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Künstler und deren Musik in der heutigen Zeit erfolgreich zu machen wird zweifelsfrei immer komplexer. Musikalische Kompetenz allein ist dabei...

Disclaimer