Freitag, 17. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 452436

Glücksbringer - Pflege ist, was du draus machst

Aktionstag für Ausbildung und Karriere in Pflegeberufen startet zum zweiten Mal

Annaberg-Buchholz, (lifePR) - Der Arbeitskreis "Nachwuchsgewinnung in der Pflege" lädt Hauptschüler, Realschüler und Abiturienten am Freitag, 8. November 2013 von 14:00 - 19:00 Uhr in die Galerie Roter Turm mitten im Herzen von Chemnitz ein. Dort startet auf der Kinoebene zum zweiten Mal ein spezieller Aktionstag für Ausbildung und Karriere in Pflegeberufen mit insgesamt 30 Ausstellern aus der Branche. Berufsorientierung 2.0 bietet neben Bewerbungstraining und Berufsberatung ein cooles Rahmenprogramm bei dem auch der Spaß nicht zu kurz kommt. Die gemeinsame, trägerübergreifende Aktion steht unter Schirmherrschaft der Sächsischen Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, Christine Claus und der Vorsitzenden der Geschäftsführung der Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit, Jutta Cordt.

Nach dem Erfolg der Veranstaltung im letzten Jahr gehen die "Glücksbringer" am 8. November erneut in der Chemnitzer Innenstadt an den Start. Pflege braucht Qualität und Herzblut. Fachleute, die aus ihrer tagtäglichen Praxis heraus wissen, dass ihre Arbeit Glück in das Leben anderer bringt und selbst glücklich macht, erklären wie man ein Glücksbringer werden kann. Sie machen sich dafür stark junge Leute für diese, nicht immer leichte, Aufgabe zu begeistern und zugleich deren Abwanderung zu verhindern.

"Insbesondere die Pflegebranche verzeichnet einen ständig wachsenden Bedarf an Fachkräften", weiß Angelika Hugel, Chefin der Chemnitzer Arbeitsagentur. "Dazu müsse man zeigen, dass die Pflege dem Pflegenden und dem Patienten viel Freude bringen kann. Der Aktionstag am 8. November bietet eine Chance, die Vielfalt der Tätigkeiten kennenzulernen und junge Menschen für die Arbeit mit pflegebedürftigen Menschen zu begeistern."

Im Arbeitskreis "Nachwuchsgewinnung in der Pflege" arbeiten seit etwa drei Jahren Vertreter aus stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen der Stadt mit dem Sozialamt der Stadt Chemnitz und Arbeitsagentur zusammen, um für das demografisch alternde Chemnitz und die steigende Zahl Pflegebedürftiger etwas zu bewegen. Die Chemnitzer Region gehört bundesweit zu den Gegenden mit dem höchsten Anteil älterer Menschen in der Bevölkerung. Studien zufolge könnte Südwestsachsen schon 2030 zu den ältesten Gegenden Europas gehören. Anders als andere Berufsgruppen, ist die Pflege damit doppelt vom demografischen Wandel betroffen. Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen konkurrieren einerseits mit anderen Branchen um den Nachwuchs und verzeichnen zudem bei steigender Zahl älterer Menschen einen zunehmenden, von konjunkturellen Einflüssen unabhängigen, Personalbedarf. Um dem entgegenzuwirken, werden dringend junge Menschen mit Herz und Engagement gesucht, die sich eine Ausbildung in der Altenpflege oder Gesundheits- und Krankenpflege vorstellen können. Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten sind bei entsprechender Qualifikation garantiert, auch Studiengänge sind möglich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Social Media Marketing gekonnt einsetzen

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Mittlerweile ist es bei jedem Marketingverantwortl­ichen angekommen – ohne Aktionen auf den Social Media Plattformen kein Online-Marketing. Die...

Professionelle Kommunikation in der Berufswelt - Konflikte als Chance nutzen

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Konflikte sind ein Teil unseres Lebens. Unterschiedliche Interessen, Vorstellungen und Meinungen führen auch im Arbeitsleben häufig zu Konfliktsituationen.­ Wir...

Industriefachwirt/-in (IHK) – die ebam Akademie bereitet auf handlungsspezifischen Prüfungsteil vor!

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Für moderne Industrieunternehmen­, die ihre Wettbewerbskraft erhalten und stärken wollen, sind gut ausgebildete Fach- und Führungskräfte ein...

Disclaimer