Dienstag, 17. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 652805

Zeihe: Wichtiger Impulsgeber für Waldeigentümer und Forstbetriebe

LIGNA 2017 bietet Forstbranche aktuelle und innovative Themen / Wald 4.0 als zentraler Schwerpunkt auf größter Messe für Holzbe- und -verarbeitung in Hannover / AGDW präsentiert sich am Stand Pavillon 32, A06

Berlin, (lifePR) - In einer Woche, am 22. Mai, öffnet die LIGNA, die weltweit größte Messe für Maschinen, Anlagen und Werkzeuge für die Holzbe- und -verarbeitung, ihre Türen. Im Bereich Forsttechnik gibt es in diesem Jahr zahlreiche Neuerungen: So werden auf dem neu gestalteten Freigelände aktuelle Technologien präsentiert - vom forstlichen Drohneneinsatz über forstliche Maßnahmen aus der Luft bis zur Waldbrandbekämpfung. Ein Unternehmer-Pavillon informiert über unterschiedliche Themen, die für den Forstbetrieb von Interesse sind. „Für die Waldeigentümer ist diese Messe eine ausgezeichnete Plattform, um sich über innovative Technologien zu informieren, und um sich mit Akteuren aus der Branche auszutauschen“, sagte Alexander Zeihe, Hauptgeschäftsführer der AGDW – Die Waldeigentümer kurz vor Eröffnung der Messe.

Die AGDW wird sich ebenfalls auf der Messe präsentieren: Im Freigelände im Pavillon 32 wird sie am Stand A06 vertreten sein. Wichtiger Partner der LIGNA im Forstbereich ist das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF), das die Projekte präsentiert.  

Besonders interessant für die Unternehmerschaft aus der Forstbranche sind der Pavillon 33, der Unternehmer-Pavillon, sowie das Freigelände davor. Hier werden verschiedenen Themen rund um den Schwerpunkt Wald 4.0 vorgestellt, darunter:

- Rettungspunkte:  Das KWF hat unter www.rettungspunkte-forst.de alle Daten zu dem Thema zusammengestellt und dazu eine Rettungs-App und eine Waldwegenavigation entwickelt.

- Holzlogistik: Hier stellt das KWF sein aktuelles Projekt ELDATsmart vor, das kleine und mittlere Unternehmen aus der Forst- und Holzwirtschaft in die Industrie 4.0 einbezieht. 

- Drohneneinsatz: Auf dem Freigelände wird der aktuelle Stand der Technik vorgeführt sowie Möglichkeiten für den Einsatz im Forst z.B. nach Sturmschäden oder im Rahmen der Holzernte. 

- Harvestercomputer: Vorgeführt werden die aktuellen Entwicklungen zur Nutzung der Daten aus dem Bordcomputer des Harvester (z.B. Produktionsbericht, Arbeitsauftrag, etc.)

Aus Sicht des Hauptgeschäftsführers ist die virtuelle Vernetzung und Präsentation forstlich relevanter Themen ein Zukunftsfeld auch für die Waldeigentümer: „Hier liegen große Potenziale sowohl für Forstbetriebe und einzelne Waldeigentümer wie auch für deren politische Interessenvertretung“, sagte Alexander Zeihe.

Wie in den Vorjahren spielen auch bei der diesjährigen LIGNA die nichtvirtuellen Themen eine wichtige Rolle: Dazu zählen die Sicherheit bei der Starkholzfällung - erläutert wird dieses Thema von der Arbeitsgemeinschaft forstwirtschaftlicher Lohnunternehmer -, aber auch die Waldbrandbekämpfung, bei der auf Methoden zur Prävention und Bekämpfung eingegangen wird. Und auch die Jäger werden sich auf der LIGNA wiederfinden: Von der Sicherheit über den Bau von Jagdeinrichtungen bis zum Schießkino gibt es eine Vielzahl von Angeboten für die Jagdinteressierten. Zeihe: „Die LIGNA hat die große Stärke, aktuelle und innovative Themen aufzugreifen. Sie gibt der Forstbranche Raum und ist damit für uns ein wichtiger Impulsgeber.“

www.ligna.de

Mitglieder der Landesverbände der AGDW – Die Waldeigentümer erhalten über ihre Geschäftsstellen kostenlose Tickets für die LIGNA.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Willkommen, kleine Schnee-Eule!

, Energie & Umwelt, Wildpark-MV/ Natur- u. Umweltpark Güstrow gGmbH

Das Team des Wildpark-MV in Güstrow kann sich nach vielen Jahren wieder über Nachwuchs bei den Schnee-Eulen freuen. Mittlerweile ist der Jungvogel...

Niedersächsische Landesforsten ziehen Halbjahres-Bilanz nach Sturm Friederike

, Energie & Umwelt, Niedersächsische Landesforsten

Sechs Monate nach dem verheerenden Sturm Friederike vom 18. Januar ziehen die Niedersächsischen Landesforsten eine vorläufige Abschlussbilanz....

TÜV SÜD prüft E.ON-Windparks in Nord- und Ostsee

, Energie & Umwelt, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD übernimmt im Auftrag der E.ON Climate & Renewables die wiederkehrenden Prüfungen der beiden Offshore-Windparks Amrumbank West und Arkona....

Disclaimer