lifePR
Pressemitteilung BoxID: 654523 (Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände e.V.)
  • Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände e.V.
  • Claire-Waldoff-Straße 7
  • 10117 Berlin
  • http://www.waldeigentuemer.de
  • Ansprechpartner
  • Larissa Schulz-Trieglaff
  • +49 (30) 311667620

Waldmärker laden ein zu Waldfest in Lüneburg

Waldmärker laden am Sonntag, 28. Mai, zu Waldfest nach Lüneburg ein / Institutionen und Verbände aus Forst- und Holzwirtschaft präsentieren sich mit buntem Programm auf dem "Platz am Sande"

(lifePR) (Berlin, ) Der Wald kommt in die Stadt: Anlässlich ihres 25-jährigen Jubiläums veranstalten die Waldmärker aus Uelzen gemeinsam mit Partnern wie der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V., PEFC Deutschland sowie regional ansässigen Unternehmern einen Waldtag in Lüneburg. „Die Waldmärker leisten mit ihrer nachhaltigen Forstwirtschaft einen großen Beitrag zur Stabilität der Wälder in Niedersachsen und zum Klimaschutz“, sagte Alexander Zeihe, Hauptgeschäftsführer der AGDW- Die Waldeigentümer. Die Waldmärker, eine Forstwirtschaftliche Vereinigung bestehend aus rund 2.600 Waldeigentümern, sind Mitglied im Waldbesitzerverband Niedersachsen. Dieser wiederum ist Mitglied im bundesweiten Dachverband AGDW – Die Waldeigentümer.

„Auf unserem Waldfest wollen wir über unsere Wälder informieren und deutlich machen, welch wichtige Rolle sie bei der Speicherung klimaschädlicher Treibhausgase spielen“, sagt Dr. Markus Hecker, Geschäftsführer der Waldmärker. Diese Thematik wird auch von der Imagekampagne „Wald natürlich nutzen“ aufgegriffen, die von der AGDW ins Leben gerufen wurde, und deren Intention die Waldmärker im Rahmen des Festes weitertragen. Diese Kampagne vermittelt Informationen über die nachhaltige Waldbewirtschaftung, über die Waldeigentümer und den Wirtschaftszweig Forst.

Das Waldfest bietet ein Unterhaltungs- und Mitmachprogramm für die ganze Familie: Dazu zählen ein Vogelhaus-Baucontest, ein Gewinnspiel oder die sportliche Betätigung an einer Rudermaschine. Hier werden Bäume errudert, die von den Waldeigentümern in der Region nachher gepflanzt werden. Am Stand der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald können Kinder außerdem als „Walddetektive“ Tiere und Pflanzen kennenlernen. Mittels einer Stadtrallye kann spielerisch die Rolle des CO2 im Zusammenhang mit dem Wald ergründet werden.

Das Waldfest wird darüber hinaus zwischen 13.00 bis 17.00 Uhr von einem bunten Bühnenprogramm begleitet. Die Besucher erwarten plattdeutsche Geschichten aus dem Wald, Gewinnspielaktionen und verschiedene Darbietungen der Partnerinstitutionen.

Der Sonntag, 28. Mai, ist ein verkaufsoffener Sonntag. Daher findet ebenfalls auf dem „Platz am Sande“ ein Food-Truck-Festival statt. Die Trucks bieten von vegetarischen Speisen bis hin zu Gegrilltem eine große Palette an kulinarischen Besonderheiten.

Angekündigt haben die Waldmärker ihr Waldfest bereits mit einer Reihe Plakate „Meine Freunde kommen…“.