Samstag, 21. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 330694

Die deutsche Wirtschaft steht bereit für den Wiederaufbau der libyschen Wirtschaft

Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft begrüßt den Ausgang der Wahlen in Libyen

Hamburg, (lifePR) - Der Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft sieht in den absehbar guten Ergebnissen der eher liberalen Kräfte bei der Wahl zur Verfassunggebenden Versammlung Libyens eine gute Grundlage für den wirtschaftlichen Wiederaufbau des Landes. "Viele deutsche Unternehmen sind bereit, sich in Libyen zu engagieren", sagte der Hauptgeschäftsführer des Afrika-Vereins der deutschen Wirtschaft, Christoph Kannengießer am Mittwoch in Berlin. "Die deutsch-libyschen Wirtschaftsbeziehungen haben eine lange Tradition und stehen zugleich vor einem Neuanfang", sagte Kannengießer. Der Afrika-Verein hat seit dem Regimewechsel in Libyen drei deutsche Wirtschaftsdelegationen nach Libyen geführt. "Bei unserem letzten Besuch im Juni haben uns unsere libyschen Gesprächspartner zu einem stärkeren Engagement aufgefordert. Die deutschen Unternehmen genießen einen exzellenten Ruf in Libyen". Deutschland war zuletzt der drittwichtigste Handelspartner des nordafrikanischen Landes. Libyen ist für Deutschland wiederum der wichtigste afrikanische Erdöllieferant, der für rund 10 Prozent der Erdöleinfuhren steht.

Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft e.V.

Ist der Außenwirtschaftsverband der deutschen Unternehmen und Institutionen mit wirtschaftlichem Interesse an den Staaten des afrikanischen Kontinents. Der Verein informiert seine über 670 Mitglieder über diese Länder und Märkte, stellt Geschäftskontakte her und vertritt die Interessen seiner Mitglieder im In- und Ausland.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Rumänien: ADRA leistet Unterstützung für Betroffene von Hochwasser

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Anfang Juli waren die Hauptstadt Bukarest und mehrere Orte in 20 Landkreisen in Rumänien von starken Regenfällen und Hochwasser betroffen. Die...

Baden und Württemberg 1918/1919

, Medien & Kommunikation, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Die Novemberrevolution von 1918 und die Etablierung der ersten Demokratie in Deutschland aus landesgeschichtliche­r Perspektive - damit beschäftigt...

Tina-Turner-Fieber in Tallin, ein Held in Schwierigkeiten und die Flamme von Konstanz - Fünf E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Recht abenteuerlich geht es in den insgesamt fünf Deals der Woche zu, die im E-Book-Shop www.edition-digital.de jeweils eine Woche lang (Freitag,...

Disclaimer