Mittwoch, 24. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 344591

AFG veräussert Corporate Center in Arbon

Weiterer Schritt in der Strategieumsetzung mit Fokus auf Kerngeschäft - Nachhaltige Kostensenkung dank Sale-and-Rent-Back-Transaktion

(lifePR) (Arbon, ) Die AFG Arbonia-Forster-Holding AG hat das 2008 eröffnete Corporate Center in Arbon per 1. September 2012 an einen institutionellen Investor veräussert, um es im Rahmen einer Sale-and-Rent-Back-Transaktion zurückzumieten. Der langfristig ausgelegte Mietvertrag verschafft der AFG Planungssicherheit, Flexibilität und trägt gleichzeitig zur zukünftigen Ergebnisverbesserung bei.

Der Verkauf des Corporate Centers der AFG in Arbon an einen Immobilienfonds der Credit Suisse erfolgte mit Beurkundung vom 31. August 2012. Ab dem 1. September 2012 mietet die AFG das ganze Gebäude zurück und nutzt es weiterhin als Hauptsitz. Die operativen Tätigkeiten der AFG am Standort Arbon sind durch die Sale-and-Rent-Back-Transaktion des Corporate Centers nicht beeinflusst.

Das 2008 eröffnete Corporate Center der AFG in Arbon verfügt über moderne Büroflächen sowie grosse Konferenz-, Aufenthalts- und Empfangsräume mit einer Nutzfläche von mehr als 9000 m2. Die dreigeschossige Tiefgarage bietet Platz für 250 Fahrzeuge.

Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart. Durch den Verkauf kann die Erfolgsrechnung zukünftig entlastet werden. Die freigesetzten Mittel werden für den Ausbau des Kerngeschäfts verwendet und dienen der weiteren Stärkung der finanziellen Position des Konzerns. Aus dem Verkauf des Corporate Centers resultieren netto Wertberichtigungen von rund CHF 12 Mio. Trotz der Belastung aus dieser Transaktion erwartet die AFG für das Jahr 2012 ein ausgeglichenes Jahresergebnis nach Steuern.

Arbonia Management AG

Die AFG ist ein technologisch führender Bauausrüstungskonzern, der durch innovative Lösungen und Services überzeugt und sich auch international erfolgreich durchsetzt. Die an der SIX Swiss Exchange kotierte AFG hat ihren Hauptsitz in Arbon, Kanton Thurgau (Schweiz). Weltweit ist sie mit rund 50 eigenen Produktions- und Vertriebsgesellschaften sowie mit Vertretungen und Partnern in über 70 Ländern aktiv.

Die fünf Divisionen, in welche die AFG gegliedert ist, widerspiegeln das Tätigkeitsfeld der Gruppe: Heiztechnik und Sanitär, Küchen und Kühltechnik, Fenster und Türen, Stahltechnik sowie Oberflächentechnologie. Die Produktionsstätten befinden sich in der Schweiz, in Deutschland, Frankreich, Tschechien, in der Slowakei, in den USA und in China. In den Heimmärkten Schweiz und Deutschland hat die AFG eine führende Marktposition inne. Die Erschliessung neuer Märkte und die damit verbundene Internationalisierung sind das Ziel der Gruppe.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Schmidt: "Gemeinsam für eine offene und globalisierte Welt"

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Bundeslandwirtschaft­sminister Christian Schmidt ist vom 21. bis 23. Mai zu politischen Gesprächen nach Kanada und in die USA gereist. Dort hat...

Roadshow der Diakonie ist am 29. Mai 2017 an der Friedrich-Hoffmann-Gemeinschaftsschule in Reutlingen-Betzingen

, Medien & Kommunikation, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Roadshow der Diakonie Württemberg macht am 29. Mai 2017 an der Friedrich-Hoffmann-Gemeinschaftsschule in Reutlingen-Betzingen Station. Mitarbeitende...

Villeroy&Boch: Die PR-Fachfrauen über Herausforderungen, Veränderungen und Prioritäten

, Medien & Kommunikation, Villeroy & Boch AG

Jessika Rauch und Janna Wessel sind verantwortlich für die Kommunikation bei der Villeroy & Boch AG. Mit ihrer Arbeit haben sie sich um den Mynewsdesk...

Disclaimer