Samstag, 23. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 652156

adidas verkauft TaylorMade, Adams Golf und Ashworth an KPS Capital Partners

Herzogenaurach / Carlsbad, Kalifornien, (lifePR) - adidas gab heute die Unterzeichnung einer festen Vereinbarung hinsichtlich des Verkaufs seiner Golfmarken TaylorMade, Adams Golf und Ashworth an eine von KPS Capital Partners, LP neu gegründete Gesellschaft bekannt. Rund die Hälfte des Kaufpreises in Höhe von insgesamt 425 Mio. US$ wird in bar gezahlt. Die restliche Zahlung erfolgt durch eine Kombination aus einer gesicherten Schuldverschreibung und bedingten Gegenleistungen. Die Transaktion gilt vorbehaltlich der üblichen Closing-Bedingungen und wird voraussichtlich im Laufe des Jahres 2017 abgeschlossen sein. Die Transaktion wird sich mit einem nicht-operativen Betrag im hohen zweistelligen bis niedrigen dreistelligen Millionen-Euro-Bereich negativ auf die Gewinn-und-Verlust-Rechnung von adidas auswirken. Dieser Betrag wird in den Geschäftsergebnissen für das Jahr 2017 als Verlust aus aufgegebenen Geschäftsbereichen erfasst.

"TaylorMade ist eine führende globale Golfmarke mit einer außerordentlich starken Marktposition. Wir möchten uns bei allen Mitarbeitern von TaylorMade für ihren großen Beitrag zu unserem Unternehmen danken. Wir wünschen ihnen alles Gute für eine erfolgreiche Zukunft unter neuer Führung. Gleichzeitig heißen wir alle Mitarbeiter von adidas Golf willkommen, die in unsere Business Unit Heartbeat Sports integriert werden", sagte Kasper Rorsted, Vorstandsvorsitzender der adidas AG. "Im Rahmen unserer langfristigen Strategie ,Creating the New' liegt unser Fokus ganz klar auf unseren Kernkompetenzen in den Bereichen Schuhe und Bekleidung und auf unseren zwei wichtigsten Marken, adidas und Reebok."

Wie im adidas Geschäftsbericht 2016 bereits erläutert, wirkt sich die Veräußerung des Golfausrüstungsgeschäfts auf Teile des Ausblick des Unternehmens für das laufende Jahr aus. adidas rechnet jedoch unverändert mit einer Steigerung des Gewinns aus den fortgeführten Geschäftsbereichen im Jahr 2017 auf einen Wert zwischen 1,200 Mrd. € und 1,225 Mrd. €. Darüber hinaus wurde die strategische Veräußerung der drei Golfmarken bereits in der aktualisierten langfristigen Prognose des Unternehmens berücksichtigt. Wie im März 2017 bekannt gegeben, will adidas bis 2020 einen Umsatz zwischen 25 Mrd. € und 27 Mrd. € und eine operative Marge in Höhe von 11% erreichen.

Guggenheim Securities LLC agierte als exklusiver Finanzberater der adidas AG und Sheppard, Mullin, Richter & Hampton LLP als Legal Counsel.

adidas AG

adidas ist einer der weltweit führenden Anbieter in der Sportartikelindustrie mit den Kernmarken adidas und Reebok. Das Unternehmen mit Sitz in Herzogenaurach beschäftigt 60.000 Mitarbeiter weltweit und generierte im Jahr 2016 einen Umsatz von 19 Mrd. €.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

25 Jahre im Dienst für das Feriendorf Groß Väter See

, Medien & Kommunikation, Investor Center Uckermark GmbH Regionalmarken Management

Am Donnerstag, den 28.06.2018 wird von 10.30 bis 11.30 Uhr nach über 25-jähriger Dienstzeit die Reservierungsleiteri­n des Feriendorfs Groß Väter...

Elastischer Ärger, Riesenwut auf Nina und ein unerhörter Tausch sowie das Experiment Liebe - Fünf E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wie gehen Menschen miteinander um? Wie gehen Männer mit Frauen um – und umgekehrt? Und was ist eigentlich Liebe? Ein Experiment mit ungewissem...

Kinoprogrammpreise der nordmedia

, Medien & Kommunikation, nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH

57 gewerbliche und nichtgewerbliche Filmtheater und Spielstellen aus Niedersachsen und Bremen sind am 21. Juni 2018 mit einem Kinopro-grammpreis...

Disclaimer