Montag, 20. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 681640

adidas legt den Grundstein für die zweite Kindertagesstätte in Herzogenaurach auf der World of Sports

Herzogenaurach, (lifePR) - adidas feiert heute die Grundsteinlegung der zweiten Kindertagesstätte, der "World of Kids II". Die neue Kita eröffnet im September 2018 und wird 138 weiteren "kleinen Creators" einen Platz bieten.

Mit dem Ausbau der Kinderbetreuung am Standort Herzogenaurach unterstützt adidas gezielt Eltern, um Familienplanung und Karriere zu vereinen. "Unser Fokus liegt ganz klar darauf eine einzigartige Unternehmenskultur zu schaffen, die Talente anzieht", meint Karen Parkin, Executive Board Member.

Die "World of Kids I" besteht seit 2013 und bietet Platz für 110 Kinder. Um der steigenden Mitarbeiterzahl und der damit einhergehenden wachsenden Zahl an "Herzo Babies" gerecht zu werden, eröffnete adidas bereits im März 2017 die Waldgruppe Fox mit weiteren 20 Plätzen. Die Kinder des Waldkindergartens sind die meiste Zeit an der frischen Luft unterwegs und erleben Natur somit hautnah. Mit dem Bau der "World of Kids II" werden weitere 48 Krippenplätze (vier Gruppen mit je 12 Kindern) und 75 Kindergartenplätze (drei Gruppen mit je 25 Kindern) geschaffen.

Neu ist, dass die WoKi II allen Mitarbeitern die Möglichkeit bietet, ihre Kinder kurzfristig in einer Ad-hoc-Gruppe mit 15 temporären Betreuungsplätzen unterzubringen. Für diese stehen fünf zusätzliche Pädagogen zur Verfügung.

Das neue Gebäude ist eine Erweiterung der bestehenden Kindertagesstätte. In dem Zuge wechseln einige Erzieher aus der WoKi I in die WoKi II. So kann von Beginn an gewährleistet werden, dass auch in der "World of Kids II" das einzigartige und erstklassige adidas Kinderbetreuungskonzept umgesetzt wird. Das Konzept orientiert sich an den Werten und Prinzipien des Unternehmens: Sport, Gesundheit, Diversität und Inklusion, sowie Kreativität. Einige zentrale Elemente des Konzepts sind Bilingualität, Bewegung, Gesundheit und gesunde Ernährung, Naturwissenschaften und Musik/Theater.

adidas liegt viel daran, die neue Kindertagesstätte schnell zu eröffnen. Aus diesem Grund wurde auf die Beantragung von Fördergeldern verzichtet. Investiert wurde in eine nachhaltige und energiesparende Bauweise gemäß LEED Gold Zertifizierung, ganz im Sinne der Unternehmensstrategie.

Über den Betreiber
Kinderzentren Kunterbunt: Die Kinderzentren Kunterbunt gGmbH wurde 1998 in Nürnberg gegründet und ist deutschlandweit tätig. Der staatlich und kommunal anerkannte gemeinnützige Träger von Kinderbetreuungseinrichtungen ist bundesweit als Träger der freien Jugendhilfe anerkannt. Bei seinen Einrichtungen hat er vor allem eines im Blick: die echte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Das heißt: Kinderzentren Kunterbunt schafft Kinderbetreuungsplätze, die den Bedürfnissen berufstätiger Eltern gerecht werden. Dabei steht an erster Stelle, für Kinder einen Ort zu schaffen, an dem sie liebevoll betreut und individuell gefördert werden. Weitere Informationen finden Sie unter: www.kinderzentren.de.

adidas AG

adidas ist einer der weltweit führenden Anbieter in der Sportartikelindustrie mit den Kernmarken adidas und Reebok. Das Unternehmen mit Sitz in Herzogenaurach beschäftigt mehr als 60.000 Mitarbeiter weltweit und generierte im Jahr 2016 einen Umsatz von 19 Mrd. €.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

World Future Council (WFC) richtet internationale Kinderschutz-Konferenz aus

, Familie & Kind, World Future Council

Der World Future Council (WFC), auch bekannt als Weltzukunftsrat, richtet vom 28. bis 30. November eine internationale Kinderschutz-Konferenz...

World Vision: Kinder an Entscheidungen beteiligen, die sie betreffen!

, Familie & Kind, World Vision Deutschland e.V

Der Weltklimagipfel ist beendet. Viele Jugendliche aus allen Erdteilen der Welt waren anwesend und forderten eine stärkere Beteiligung bei den...

Marienhöher "Tiger" waschen Polizeiautos

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Bewaffnet mit Staubsauger, Putzlappen und Eimern rückten Pfadfinder der Gruppe „Tiger“ am 13. November beim 2. Polizeirevier in Darmstadt an....

Disclaimer