Mittwoch, 25. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 605698

AD-HOC: adidas Konzern gibt vorläufige Geschäftsergebnisse bekannt und erhöht Prognose für 2016

Herzogenaurach, (lifePR) - Der adidas Konzern gab heute vorläufige Geschäftsergebnisse für das zweite Quartal 2016 bekannt.

Der Konzernumsatz stieg währungsbereinigt um 21% bzw. in Euro um 13% auf 4,4 Mrd. €. Aufgrund einer höheren Bruttomarge sowie einer Verbesserung der betrieblichen Aufwendungen im Verhältnis zum Umsatz erhöhte sich das Betriebsergebnis des Konzerns im zweiten Quartal 2016 um 77% auf 414 Mio. € (2015: 234 Mio. €). Der positive Effekt der vorzeitigen Beendigung des Vertrags mit dem Chelsea F.C., der zu einem Anstieg der sonstigen betrieblichen Erträge im zweiten Quartal um einen Betrag im mittleren bis hohen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich führte, trug ebenfalls zu dieser Verbesserung bei. Infolgedessen stieg der Gewinn aus den fortgeführten Geschäftsbereichen um 99% auf 291 Mio. € (2015: 146 Mio. €). Das unverwässerte Ergebnis je Aktie aus den fortgeführten und aufgegebenen Geschäftsbereichen belief sich im zweiten Quartal auf 1,45 €. Dies entspricht einer Steigerung um 100% gegenüber dem Vorjahreswert (2015: 0,73 €).

Angesichts der starken Markendynamik erhöht der Konzern seine Prognose für das Geschäftsjahr 2016. Das Management erwartet nun für 2016 einen währungsbereinigten Umsatzanstieg im hohen Zehnprozentbereich (bisherige Prognose: Anstieg um etwa 15%). Aufgrund der besser als erwarteten Umsatzentwicklung und der weiteren operativen Effizienzsteigerungen geht der Konzern jetzt davon aus, dass der Gewinn aus den fortgeführten Geschäftsbereichen zwischen 35% und 39% auf einen Wert zwischen 975 Mio. € und 1,0 Mrd. € steigen wird (bisherige Prognose: Anstieg um etwa 25%). Der Konzern erwartet nun, dass sich die operative Marge 2016 auf einen Wert von bis zu 7,5% verbessern wird (bisherige Prognose: Anstieg auf einen Wert von etwa 7,0%). Weitere Einzelheiten zu dem verbesserten Ausblick werden mit der Veröffentlichung der Quartalsergebnisse am 4. August bekannt gegeben.

"Wir freuen uns sehr, dass unsere Marken so hervorragend bei den Konsumenten ankommen und dass unsere neue Strategie schnell an Fahrt gewonnen hat", sagte Herbert Hainer, Vorstandsvorsitzender des adidas Konzerns. "Zweistellige Wachstumsraten in allen wichtigen Regionen und Kategorien belegen eindeutig die ersten Erfolge von Creating the New. Wir sind äußerst zuversichtlich, dass die starke Dynamik unserer Marken rund um den Globus in der zweiten Jahreshälfte 2016 und auch darüber hinaus anhalten wird."

adidas AG

Die adidas Gruppe ist einer der weltweit führenden Anbieter in der Sportartikelindustrie und unterhält ein sehr umfassendes Portfolio von Schuhen, Bekleidung und Zubehör für Sport und Lifestyle um die Kernmarken adidas, Reebok, TaylorMade und CCM Hockey. Die Gruppe mit Sitz in Herzogenaurach beschäftigt mehr als 55.000 Mitarbeiter weltweit und generierte im Jahr 2015 einen Umsatz von ca. 17 Mrd. €.


Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Der Bayerische Wald: Neuer Top-Hotspot für Deutschlands Mountainbiker

, Sport, NewsWork AG

Die Touristik-Planer im Bayerischen Wald setzen auf einen neuen Freizeit-Megatrend: die Natur per Mountainbike erfahren. Das Angebot für Mountainbike-Urlauber...

Das Mega Event - 20 Jahre Zanshin Dojo

, Sport, Zanshin Dojo Gbr

Am 21. und 22. April 2018 hieß es Wecker stellen, Sportsachen einpacken - und ab zum Mega Event des Zanshin Dojos. Anlässlich der 20-Jahr-Feier...

25.000 Zuschauer genießen historische Rennen und ehren Jim Clark

, Sport, Hockenheim-Ring GmbH

Leidenschaft für historischen Rennsport in all seinen Facetten – davon ließen sich 25.000 Zuschauer bei der Klassikveranstaltung „Bosch Hockenheim...

Disclaimer