Mit dem Fahrrad zum "kühlen Nass"

"Deutschland per Rad entdecken" macht Lust auf Touren am Fluss und ans Meer

(lifePR) ( Bremen, )
Flüsse üben auf Radfahrer eine besondere Anziehungskraft aus: Das Wasser sucht sich immer den einfachsten Weg durch das Land, und ein Radfernweg, der diesen Lauf meist in Sichtweite begleitet, ist deshalb meist ohne große Anstrengung zu befahren. Wer so entspannt unterwegs sein will, findet in "Deutschland per Rad entdecken" die schönsten Flussradrouten und attraktive Touren ans Meer - präsentiert vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC).

Unzählige Eindrücke zwischen Idylle und Metropole warten an den deutschen Wasserstraßen. Ob stromauf- oder abwärts, man erlebt die sich ständig wandelnde Landschaft, die Städte, für die der Wasserweg die Lebensader ist, und die Menschen, deren Leben er prägt. Und immer schwingt ein Hauch Fernweh über den sanften Wellen mit, die es hin zur Mündung in einen anderen Fluss oder ins Meer treibt.

Neben den Klassikern unter den Flussradwegen, zu denen zum Beispiel die Radfernwege entlang von Elbe, Weser und Donau gehören, gibt es noch viele weitere Perlen zu entdecken. Etwa an der Havel, deren Lauf häufig aus aufeinanderfolgenden Seen besteht, und an der Diemel, die zu mittelalterlichen Altstädten, Burgen und Schlössern führt.

Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen Radreisende auf dem "tauber altmühl radweg", der entlang von zwei Flüssen und durch zwei Bundesländer verläuft - ebenso wie der Glan-Blies-Radweg, der, in Frankreich gestartet, sogar zwei Nationen miteinander verbindet. Ein maritimes Erlebnis und die ein oder andere erfrischende Brise bieten der Ostseeküsten-Radweg und der Radfernweg Berlin-Usedom.

Alle Routen werden in der Broschüre "Deutschland per Rad entdecken" auf übersichtlichen Karten dargestellt. Angaben zum Charakter der Strecke, zur Routenplanung und zu Sehenswürdigkeiten komplettieren das Informationspaket. Auf www.adfc.de/reisenplus können alle Inhalte auch online abgerufen werden. Dort gibt es darüber hinaus stimmungsvolle Bildergalerien sowie Listen zu Anbietern von Städtetouren und Mietstationen für Elektrofahrräder. Auf www.germany.travel wirbt der Kooperationspartner DZT weltweit für das Radurlaubsziel Deutschland.

Die 92 Seiten starke Broschüre "Deutschland per Rad entdecken" kann beim ADFC, Stichwort "Deutschland per Rad", Postfach 10 77 47, 28077 Bremen, Tel.: 01805/003479 (0,14 Euro/Min. aus dem Festnetz, Mobilfunktarif max. 0,42 Euro/Min.), Fax: 0421/3462932 (Versandkostenpauschale 5 Euro, inkl. USt., per Überweisung nach Erhalt der Broschüre) oder unter www.adfc.de/reisen/dpr bestellt werden und liegt zur kostenlosen Mitnahme in den ADFC-Geschäftsstellen und bei vielen Fahrradhändlern aus.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.