Mit dem Fahrrad entlang des Ostseeküstenweges bis Wismar

(lifePR) ( Harkensee, )
Der goldene Herbst ist die beste Zeit für einen Aktivurlaub in Mecklenburg-Vorpommern. Ein idealer Ausgangspunkt für Radtouren am Meer oder zu idyllischen Dörfern und Schlössern ist das Gut Harkensee. Es liegt rund acht Kilometer von Travemünde entfernt im Naturschutzgebiet Priwall-Pötenitz.

Eine Übernachtung im Gutshaus Harkensee ist bereits ab 35 Euro und eine Woche Aufenthalt mit Frühstück ab 329 Euro pro Person im Appartement buchbar.

Wer ohne Fahrrad anreist, kann vor Ort für 7,50 Euro pro Tag eines ausleihen und jeden Tag eine andere Tour unternehmen. Besonders empfehlenswert ist der gut ausgeschilderte, rund 60 km lange Ostseeküstenradweg. Er führt von Harkensee über Groß Schwansee, Brook, Elmenhorst, Steinbeck und Redewisch bis nach Boltenhagen (28 km). Nach einer Pause im zweitältesten Ostseebad Deutschlands geht es weiter zur Hanse- und Weltkulturerbestadt Wismar mit ihren beeindruckenden Backsteinbauten aus der Gotikepoche. Überall auf dem Weg dorthin gibt es etwas zu entdecken.

Hintergrundwissen über das Gutshaus Harkensee

Das Gutshaus Harkensee bildet den Mittelpunkt des gleichnamigen Dorfes im Klützer Winkel. Die Gutsanlage mit dem im neoklassizistischen Stil errichteten Herrenhaus ist zwischen 1801 und 1833 entstanden. Sie umfasst heute noch drei Ställe und eine alte Holzscheune, die als die größte ihrer Art in Mecklenburg-Vorpommern gilt. Nach einer umfassenden Sanierung kann man seit einem Jahr in einer von insgesamt 14 Ferienwohnungen übernachten und ländliche Idylle in der Nähe der Ostsee genießen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.